Polizei/tok

Einbrecher dank eines roten Pullovers gestellt

Dank eines auffälligen Kleidungsstücks ist der Polizei am Mittwochabend in Eibau ein Gartenlaubeneinbrecher ins Netz gegangen. Der 40-Jährige war in einer Gartensparte am Trebeweg in neun Lauben eingebrochen und hatte sich dort diverses Diebesgut gegriffen. Süßigkeiten, eine Taschenlampe und eben ein roter Pullover waren Teil seiner Beute.

Das Sweatshirt zog der Täter über und ging so bekleidet durch den Ort. Dabei sah ihn der rechtmäßige Eigentümer des auffälligen Kleidungsstücks, wunderte sich über den ungewollten „Besitzerwechsel“ und alarmierte die Polizei. Streifen des örtlichen Reviers ergriffen den Einbrecher wenig später und nahmen ihn vorläufig fest.

In seiner Bekleidung fanden die Beamten bei einer Durchsuchung sechs Klipptütchen mit wenigen Gramm Cannabis. Bei einer Überprüfung der Personalien des Mannes stellten die Polizisten zudem fest, dass der 40-Jährige bereits per Haftbefehl gesucht wurde. Der Haftrichter am Görlitzer Amtsgericht wird heute über den weiteren Verbleib des Mannes entscheiden.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.