tok

Ja zur Kulturhauptstadt, Bürgermeister weiter gesucht

Görlitz. Zittau sagt Ja zur Kulturhauptstadtbewerbung. Derweil geht die Oberbürgermeisterwahl in Görlitz in die zweite Runde. Die Ergebnisse vieler Kommunalwahlen liegen noch nicht vor, weil nach dem Wahlsonntag vielerorts noch Stimmen gezählt werden.

Deutschland hat gewählt. Und ein Blick auf die Wahlergebnisse zur Europawahl zeigt, was allerorten schon vermutet wurde. Die GroKo-Parteien stürzen ab, die SPD noch krachender als die Union. Grüne, AfD und kleine Parteien haben davon profitiert. In Sachsen ist die AfD nach der Bundestagswahl 2017 zum zweiten Mal stärkste Kraft. 25,3 Prozent der Sachsen wählten bei der Europawahl die Alternative für Deutschland, während die Christlich Demokratische Union nur auf 23 Prozent der Stimmen kam. Linke (11,7 Prozent), Grüne (10,3) und SPD (8,6) folgen dahinter.

Noch deutlicher wird dieses Ergebnis, das auch Schlüsse auf die anstehende Landtagswahl zulässt, im Landkreis Görlitz. Hier liegt die AfD bei 32,4 und die CDU bei 24,9 Prozent der Stimmen (Linke 10,1 Prozent, SPD 6,6 Prozent, Grüne 6,3 Prozent).

Die Wahlbeteiligung lag in Sachsen bei 63,7 Prozent und damit wesentlich höher als 2014, als weniger als die Hälfte der Sachsen bei der Wahl des Europäischen Parlaments ihre Stimme abgaben.

Noch fleißig gezählt wurde am Montag in Sachen Kommunalwahlen. Zittau konnte aber bereits am Montagmorgen ein „Ja“ beim Bürgerentscheid zur Bewerbung der Stadt Zittau für die Dreiländerregion Oberlausitz als Kulturhauptstadt Europas 2025 vermelden. 74,2 Prozent der Wählerinnen und Wähler stimmte für die Bewerbung. Bei einer Wahlbeteiligung von 56,7 Prozent wurde das Quorum deutlich übertroffen.

Bei der Bürgermeisterwahl in Görlitz konnte AfD-Politiker Sebastian Wippel die meisten Stimmen holen. 36,4 Prozent der Wähler stimmten für ihn. Dahinter rangieren CDU-Kandidat Octavian Ursu (30,3 Prozent), Grünen-Politikerin Franziska Schubert (27,9 Prozent) und Linke-Politikerin Jana Lübeck (5,5 Prozent). Da keine absolute Mehrheit zustande kam, wird es am 16. Juni einen zweiten Wahlgang geben, bei dem die relative Mehrheit der Stimmen zum Sieg reicht.

 

Die Ergebnisse der Wahlen finden Sie hier: www.wahlen.sachsen.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Auf Entdeckungstour im Tierreich

Hoyerswerda. Einmal Tierpfleger sein, Tiere hautnah erleben und verstehen wie Zoos funktionieren – all diese spannenden Themen bietet das Sommerferienprogramm des Zoo Hoyerswerdas. Zooschulpädagogin Silke Kühn nimmt zu vier verschiedenen Thementagen die Familien mit auf Entdeckungstour im Tierreich. Wer Interesse an der Berufswahl des Tierpflegers hat, sollte sich den 6. August vormerken. Dort können Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren in die Welt der Tierpflege abtauchen. Es werden Terrarien gesäubert, Ställe ausgemistet und Futter für verschieden Tiere vor- und zubereitet. Das Programm startet um 9 Uhr und geht 4 Stunden. Kosten pro Teilnehmer betragen 39 €. Wie Zoos eigentlich funktionieren erfahren die Ferienkids mit ihren Familien am 12. August. Wer macht was im Zoo und wie viele Mitarbeiter arbeiten hier? Fragen auf die Silke Kühn ausführlich Antworten gibt. Das Programm findet um 9 und 14 Uhr statt, dauert jeweils zwei Stunden und kostet pro Familie 39 €. Die Affen, Hyazintharas und Bären freuen sich am 19. August über selbst hergestellte  Tierbeschäftigung. Gemeinsam mit Silke Kühn werden die Familien Kisten füllen, Futter verstecken und Intelligenz-Spiele vorbereiten. Das Programm beginnt 14 Uhr und dauert zwei Stunden. Die Kosten betragen pro Familie 39 €. Den Tieren auf den Pelz unter die Schuppen und Feder schauen die Ferienkids am 26. August. Mit Mikroskop und bei direktem Tierkontakt wird alles genauer betrachtet. Hier erfahren die Familien warum welches Tier geschuppt, gefiedert oder mit Fell bekleidet ist. Das Programm findet um 9 und 14 Uhr statt, dauert jeweils zwei Stunden und kostet pro Familie 39 €. Bei allen Programmen ist eine Anmeldung unter der 03571/2096112 oder zooschule@zookultur.de erforderlich.Einmal Tierpfleger sein, Tiere hautnah erleben und verstehen wie Zoos funktionieren – all diese spannenden Themen bietet das Sommerferienprogramm des Zoo Hoyerswerdas. Zooschulpädagogin Silke Kühn nimmt zu vier verschiedenen Thementagen die Familien…

weiterlesen