gb

In Görlitz kocht der Sudkessel über

Görlitz. BRAUfest der Sinne in der Landskron Brau-Manufaktur vom 14. bis 16. Juni

Einmal im Jahr kocht bei Landskron der Kessel über. Dann brodelt es in allen Gängen zwischen den roten Backsteinbauten aus der Gründerzeit. Tausende Gäste genießen das köstliche Landskron und lassen die Seele baumeln. Von Freitagabend bis Sonntagnacht wird geschwelgt, geschnattert, gefeiert, getanzt und geschlemmt.

An der Hauptbühne im großen Hof steigt die Fieberkurve steil an, bevor sich die Energie am späten Samstagabend im legendären Höhenfeuerwerk entlädt. Nur wenige Schritte weiter verklingen Trubel und Lautstärke in den Schluchten zwischen den hohen ehrwürdigen Brauereigebäuden. Hier im Biergarten erlebt ein Chill-Out Flair umrahmt von einer grünen Oase. Nach der nächsten Ecke befindet sich der Gast inmitten vieler Familien bei fröhlicher Kinderunterhaltung zwischen Hübfburgen und Kinderschminken. So wird das gesamte rund 4 Hektar große Brauereigelände zum Genießerareal, das alle Sinne ansprechen wird.

Das diesjährige Landskron Braufest versteht sich als Einladung an alle Genießer und Fans, in der vielleicht schönsten Erlebnisbrauerei Deutschlands miteinander intensive gemeinsame Zeit zu verbringen und das 150. Brauerei-Jubiläum gebührend zu feiern.

Jährlich verzeichnet das fest bis zu 12.000 Besucher aus nah und fern.

Freitag, 14. Juni – Beginn 18 Uhr

Nach dem traditionellen feierlichen Bieranstich mit den Landskron Herolden erwarten auf der Hauptbühne u.a. die Partyband Nightfever sowie die Schlagerstars Achim Petry und Anna-Maria Zimmermann die Besucher.

Achim Petry, Sohn von Schlagerlegende Wolfgang Petry, tritt in die Fußstapfen seines Vaters und performt live auf der Bühneneben seinen eigenen Songs natürlich auch Neuauflagen der größten Hits von „Wolle“. 2016 nahm er mit der bekannten Schlagersängerin Anna-Maria Zimmermann ein Duett auf, welches ebenfalls live über den Brauereihof schallen wird, denn auch sie ist als Stargast am Freitagabend dabei. Bekannt wurde Sie als Kandidatin von „Deutschland sucht den Superstar“, nahm aber direkt im Anschluss ihre Solokarriere auf.

* Moderation durch Robert Drechsel / Radio Lausitz 107.6

* 20 Uhr feierlicher Bieranstich mit den Landskron Herolden

* Partyband „NIGHTFEVER“ – Partystimmung pur

* Stargäste: Achim Petry und Anna-Maria Zimmermann

* Chill Out Bereich mit Core & Sörensen

* Aftershowparty mit DJ Steve und DJ Chrizz in der KULTurBRAUEREI bis in die frühen Morgenstunden

Samstag, 15. Juni – Beginn 16 Uhr

Das BRAUfest Programm auf der Hauptbühne wird moderiert von Kristin Hardt – Moderatorin der Radio Lausitz Morningshow „André und die Morgenmädels“, die sich, mehrfach preisgekrönt, zu einer der erfolgreichsten Radiomarken Mitteldeutschlands entwickelt hat.

Auf der Hauptbühne erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Programm, u.a. mit der beliebten Partyband Jolly Jumper. Wer es etwas gemütlicher mag, erlebt im Biergarten an unserer Direktorenvilla ein Chill-Out-Flair, umrahmt in einer grünen Oase. Hier werden die Langschlenderer die Zuschauer und –hörer sowie Core & Sörensen feat. Miss Noice begeistern. Auf der beliebten Schlagerbühne laden Olaf & Friends alle Gäste ein, tüchtig das Tanzbein zu schwingen.

Jedes Jahr heiß erwartet wird auch im Jubiläumsjahr das Höhenfeuerwerk in Kombination mit einer Feuer- und Lasershow, welches wieder für Staunen und große Emotionen sorgen wird. Denn zum 150. Jubiläum setzt Landskron natürlich ein ganz besonderes i-Tüpfelchen drauf: Lassen Sie sich überraschen, wie sich 150 Jahre Brautradition und Unternehmensgeschichte in den Himmel, an Häuser und in die Köpfe der Gäste projezieren lassen….

* Moderation Robert Drechsel und Kristin Hardt / Radio Lausitz 107.6 , u.a. mit einer Liveschaltung zu André Hardt auf die Zugspitze, der mit dem Fahrrad über die Alpen fährt

* Livemusik auf drei Bühnen u.a. mit Jolly Jumper, Olaf & Friends und vielen Anderen

* Spektakuläres Höhenfeuerwerk

* Chill-Out Bereich im Biergarten u.a. mit den Langschlenderern

* Aftershowparty in der KULTurBRAUEREI bis in die frühen Morgenstunden

Sonntag, 16. Juni – Beginn 11 Uhr – Familientag mit freiem Eintritt

Der Braufest-Sonntag ist ein Fest für die ganze Familie: es wird gespielt, gesungen, getanzt, gemalt, geschlemmt, genossen, gefeiert und gequatscht. Am späten Vormittag laden die Sasprower Dixie-Land-Stompers zu einem gemütlichen Frühschoppen.

Landskron freut sich u.a. auf Stargast Volker Rosin (bekannt aus dem Tanzalarm auf Super RTL), den unumstrittenen „König der Kinderdisko“. Er feierte jüngst sein 40. Bühnenjubiläum als Kinderliedermacher und Entertainer und veröffentlichte unzählige Hits, welche mittlerweile von drei Generationen gesungen und getanzt werden. 

Auch dieses Jahr müssen die Kinder nicht auf Ihren „Brummkreisel Achim“ verzichten. Auch der gebürtige Görlitzer, Joachim Kaps, konnte sich den Familientag einplanen und ist wieder am BRAUfest fest Familientag dabei.

Zum Finale des diesjährigen „BRAUfest der Sinne“ spielt eine Band mit Heimvorteil: die Görlitzer Ska- und Rocksteady-Band Yellow Cap um Frontmann Kay Natusch heizt zum Abschluss des dreitägigen Jubiläumsfestes noch einmal richtig ein…

* Moderation durch Radio Lausitz 107.6

* Musik und Unterhaltung auf drei Bühnen u.a. mit den Sasprower Dixie-Land-Stompers, Clown Theo, Präsentation regionaler Tanzschulen, Blocco Tucano, Yellow Cap

* Achim „Brummkreisel“ Kaps und der kleine Rabe Socke, Kinderprogramm und Märchenerzähler

* Stargast: Volker Rosin (bekannt aus dem Tanzalarm von Super RTL)

* Kinderanimation des DRK Görlitz Stadt & Land e.V., Hüpfburgenpark, Fahrgeschäfte, Kinderspaß mit den Ententrainern, Kinderdisko und Fassbrauseanstich

Eintrittspreis an der Abend- und Tageskasse

Wochenendticket gültig für alle Tage: 10 Euro

Freitagsticket: 6 Euro

Samstagsticket: 8 Euro

Sonntagsticket: Freier Eintritt ab 11 Uhr

Gäste unter 16 Jahren erhalten an allen Tagen freien Eintritt. Es gilt das Jugendschutzgesetz.

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Verdächtiger Geruch löst Feuerwehreinsatz aus

Bautzen. Ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Wendischen Straße in Bautzen rief am Sonntagnachmittag die Polizei, weil es aus einer Nachbarwohnung verdächtig nach Schwefel roch. Der 47-jährige Mieter dieser Wohnung bekam daraufhin Besuch von der Polizei. Wie sich herausstellte, hatte der Mann versucht, mit organischem Schwefel eine Bleilegierung zu trennen. Seinen Angaben nach sei er Hobbychemiker und Buntmetallsammler. In der Wohnung befanden sich neben Unmengen von Gesteinen und Metallen auch verschiedene Chemikalien in diversen Behältnissen. Wie die Polizei weiter mitteilt, war die Wohnung in einem sehr schlechten Zustand und in der Küche stark verrußt. Der Bewohner erklärte das mit einer Verpuffung, zu der es um Pfingsten bei seinen Experimenten gekommen sei. Die hinzugerufene Feuerwehr überprüfte mit Spezialkräften die Wohnung und die gelagerten Chemikalien. Eine Messung ergab, dass keine gesundheitsgefährdenden Stoffe ausgetreten waren. Eine Gefahr für Anwohner bestand nicht. Die Beamten sicherten die Wohnung. Kriminalisten übernahmen die Ermittlungen. Verbotene Substanzen konnten nach ersten Überprüfungen nicht festgestellt werden. Die Maßnahmen der Polizei dauern an. Am Montagvormittag erfolgte durch die Feuerwehr Bautzen und eine Spezialfirma die Beräumung der Wohnung.Ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Wendischen Straße in Bautzen rief am Sonntagnachmittag die Polizei, weil es aus einer Nachbarwohnung verdächtig nach Schwefel roch. Der 47-jährige Mieter dieser Wohnung bekam daraufhin Besuch von der…

weiterlesen