tok

Gesunkener Krankenstand dank Gesundheitsmanagement

Görlitz. Expleo hat in Görlitz ein betriebliches Gesundheitsmanagement eingeführt und sich dabei Hilfe bei der IKK geholt. Für das Unternehmen hat sich das gelohnt, wie sich unter anderem am Krankenstand zeigt.

Am 2. Oktober wurde die Expleo Technology Germany GmbH in Görlitz für ihren Einsatz in Sachen Mitarbeitergesundheit von der IKK classic als „Gesunder Betrieb“ ausgezeichnet. „Görlitz ist mit mehr als 200 Mitarbeitern ein wichtiger Standort“, so Daniel Sernow, Senior Specialist Operations. „Unsere Branche lebt von Innovationen und stellt die Mitarbeiter immer wieder vor neue Herausforderungen. Wir sind überzeugt: ein gesundheitsförderndes Arbeitsumfeld und Arbeitsklima ist dabei ein Erfolgsfaktor. Mit der Einführung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements nehmen wir unsere Verantwortung als Arbeitgeber wahr. Das ist uns sehr wichtig.“

Hilfe holte sich Expleo Technology bei der IKK classic. Seit 2017 begleitet die Krankenkasse das Unternehmen. Mit einer Mitarbeiterbefragung und Arbeitsplatzanalysen wurden die wichtigsten Ansätze für die betriebliche Gesundheitsförderung gefunden und verschieden Maßnahmen geplant. Seitdem hat sich viel getan. Gesundheits-Workshops und Kurse werden angeboten – natürlich in der Arbeitszeit. Ein Gesundheitslotse wurde installiert, der für die Kollegen Ansprechpartner ist. Selbstverständlich sind heute unter anderem kostenfreies Obst und regelmäßige Massage-Angebote.

Rund 20 Euro investiert Expleo in Görlitz monatlich je Mitarbeiter in gesundheitliche Angebote. Eine Investition, die sich lohnt. „Wir haben ein großes positives Feedback der Mitarbeiter“, freut sich Daniel Sernow. „Die Angebote werden sehr gut angenommen. Wir verspüren nicht nur eine verbesserte Mitarbeiterzufriedenheit. Konkret sehen wir es am Krankenstand. Der sank von 7 Prozent auf 5,1 Prozent.“

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.