Gabriela Lachnit

Beratung der Commerzbank Görlitz ausgezeichnet

Görlitz. Die Commerzbank ist in Görlitz das Institut mit der besten Privatkunden-Beratung. Sie erreichte in einem unabhängigen Bankentest die Gesamtnote 1,9 und führt damit das Ranking vor der Volksbank Raiffeisenbank Niederschlesien eG, Deutscher Bank, Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien und der Deutschen Postbank.

Das Institut für Vermögensaufbau München hatte dazu im Frühjahr 2013 im Auftrag des Wirtschaftsmagazins Focus Money die fünf Filialbanken in Görlitz untersucht. Hans-Theo Burtscheidt, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Commerzbank AG, Privat- und Geschäftskunden Sachsen: "Der unabhängige Test bestätigt eindrucksvoll: Die Commerzbank berät ihre Kunden fair und kompetent. Für uns ist das Spitzenergebnis Auszeichnung und Ansporn zugleich, auch in Zukunft die beste Beratung in Görlitz anzubieten."

Im Test überzeugt

Die Commerzbank überzeugte im Test besonders bei der Kundengerechtigkeit sowie der Vor- und Nachbetreuung der Beratung. "Mit unserem Kundenkompass stellen wir sicher, dass jeder Kunde bei uns genau die Produkte bekommt, die er auch wirklich braucht", erläutert der Filialdirektor Torsten Fröde. Die Commerzbank analysiert dazu die finanzielle Situation des Kunden und leitet individuelle Handlungsempfehlungen für den Kunden ab. Die anschließende Auswahl passender Produkte erfolgt bei Fonds und Immobilienfinanzierungen anbieterunabhängig. "Dieses Angebot gibt es so bei keiner anderen Filialbank", betont Fröde.

Unangemeldet in der Bank

Die Tester kamen als "Kunden" mehrfach und unangemeldet zu den Banken. Sie gaben vor, eine neue Hausbank zu suchen. Zudem wollten sie sich über Altersvorsorge und Vermögensaufbau informieren. Die verdeckten Bankexperten bewerteten die Institute in den Kategorien Atmosphäre, Betreuung sowie Kunden- und Sachgerechtigkeit. Insgesamt nahmen sie 91 Kriterien kritisch unter die Lupe. Die Vorgaben waren bei allen Instituten gleich. Angeblich verfügten die Testkunden über ein Bruttoeinkommen von 3.000 Euro, 5.000 Euro auf einem Tagesgeldkonto sowie 25.000 Euro im Wertpapierdepot.

Für den "City Contest 2013" untersuchen Focus Money und das Münchener Institut für Vermögensaufbau (IVA) die Privatkundenberatung in über 265 Städten.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.