Bibliothek Cotta ausgezeichnet

Dresden. Bereits zum 14. Mal wurde der Titel "Stadtteilbibliothek des Jahres" verliehen. Für das Jahr 2012 geht er nach Cotta. "Es ist nicht so einfach, als beste Bibliothek ausgezeichnet zu werden", erklärt Roman Rabe, Bibliothekarischer Fachdirektor der Städtischen Bibliotheken in seiner Laudatio. Sieben Zweigstellen haben es in die engere Auswahl geschafft. Dennoch stricht die Bibliothek Cotta 2012 besonders hervor. Nicht nur wegen des Teams, welches sich durch Kreativität und Humor auszeichnet, sondern auch wegen der intensiven Unterstützung, welche die Bibliothek gegenüber anderen Zweigstellen leistete, als es darum ging, bei Umzügen zu helfen oder neue Mitarbeiter einzuarbeiten. Hinzu kommt eine Steigerung der Nutzerzahlen. "Jahrelang hat Cotta mit Wegzügen zu kämpfen gehabt. Nun kann die Bibliothek hervorragende Zahlen bei den Entleihungen, Neuanmeldungen und Benutzeraktivitäten vorweisen", so Roman Rabe und verweist auf das große Engagement, mit dem fast alle Kindergärten und Schulen des Stadtteils für Veranstaltungen gewonnen worden. "Damit gewährleisten sie, dass neue, junge Nutzer für die Bibliothek gewonnen werden können."  Bild: Die Vielfalt lädt zum Stöbern ein. Foto: StarkeBereits zum 14. Mal wurde der Titel "Stadtteilbibliothek des Jahres" verliehen. Für das Jahr 2012 geht er nach Cotta. "Es ist nicht so einfach, als beste Bibliothek ausgezeichnet zu werden", erklärt Roman Rabe, Bibliothekarischer Fachdirektor der…

weiterlesen

Wirtschaftssplitter

Dresden. Beteiligung. Die ST Aerosace aus Singapur kann bei den Elbeflugzeugwerken  einsteigen. ST Aerospace übernahm zum 1. Februar 35 Prozent der Anteile der Dresdner Firma. Bishar war EADS alleiniger Eigner. Der Standort Dresden soll zum einzigen Kompetenzzentrum für die Umrüstung von Airbus A330-Passagier- in Frachtflugzeuge werden. Tarif. Der Automobil-Logistiker Schnellecke zahlt für seine sächsischen Standorte mehr Lohn. Die Mitarbeiter in den Werken Leipzig und Dresden bekommen die Tariferhöhung zum 1. Mai, die Angestellten in Glauchau bereits ab 1. März. Mitspracherecht. Das mexikanische Spezialitätenrestaurant Espitas an der Zwinglistraße in Gruna, 2002 eröffnet, hatte anlässlich seines zehnjährigen Jubilaums per Facebook über 6.000 Gäste aufgefordert, ihre Ideen und Wünsche für eine neue Speisekarte zu äußern. Diese überarbeitete Karte wird jetzt in allen sechs Espitas-Restaurants umgesetzt. Standortmarketing. Die Landeshauptstadt Dresden präsentierte sich letzte Woche als Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort in Japan und Südkorea. Auf der "nano tech"  in Tokio   (weltgrößte Nanotechnologie-Messe) warb das Amt für Wirtschaftsförderung in Fachworkshops zum Thema Organische Elektronik für den Standort Dresden, auf der "SemiconKorea 2013" in Seoul (wichtigste Halbleitermesse in Asien) informierte die Stadt über den Mikroelektronikstandort Dresden. Umbau. Der 30 Millionen Euro teure Umbau der Centrum Galerie geht weiter. Auch der Auszug weiterer Läden: Vor kurzem zogen "Next" und der angrenzende Pop-Up-Store aus.Beteiligung. Die ST Aerosace aus Singapur kann bei den Elbeflugzeugwerken  einsteigen. ST Aerospace übernahm zum 1. Februar 35 Prozent der Anteile der Dresdner Firma. Bishar war EADS alleiniger Eigner. Der Standort Dresden soll zum einzigen…

weiterlesen