Carola Pönisch

Was wird aus Sarrasani-Areal?

Zelt ist weg, zurück blieben offene Container und ein Auto

Abstract Bibliography FOR CHEAP? If you do not want to spend all your savings on homework, ask us for help. We set reasonable prices. Dresden. André Sarrasani hat seine Trocadero-Show „Elements II“ trotz Insolvenz gut über die Saison gebracht. Jetzt arbeitet er an seinem Zukunftsprojekt. Von der Vergangenheit zeugen am Wiener Platz jetzt noch einige „Altlasten“.

Any student who is looking for the best in Homework Routine writing has no need to look any further than Pro Custom Writing for the help they need. Seit einigen Tagen ist das markante Sarrasani-Zelt vom Wiener Platz verschwunden. Nach dem Ende seiner Dinnershow „Elements II“ gastierte vom 31. Januar bis 5. Februar noch der Chinesische Nationalzirkus darin, danach folgte der planmäßige Abbau. Das Zelt werde bis Mitte Februar wie mit der Stadt Dresden vereinbart abgebaut und eingelagert, heißt es seitens des Insolvenzverwalters Schultze & Braun.

EssayWritersWorld.com is a http://gorgeousaffairs.com/?graduate-admission-essay-help-personal we offers essay writing service at our clients our uk essay writing company is the best one Wer derzeit allerdings an dem Areal vorbei kommt, findet dort noch mehrere große Container vor, die allesamt offen stehen. In einigen stehen noch Gerätschaften wie Waschmaschine und Wäschemangel, in einem anderem Utensilien, die darauf hindeuten, dass hier einmal ein Küchenbereich war. Der Container, in dem bisher die Tickets für Sarrasanis Show verkauft wurden, macht mit abfallender Werbung und demoliertem Eingang einen traurigen Eindruck.

recommended you read,Buy essays online construction safety - Top 10 Dissertation Writing Companies Resume Wie Sarrasanis Insolvenzverwalter mitteilt, soll das Areal noch beräumt werden. Auch gäbe es derzeit Gespräche mit einem Investor, der bei dem traditionsreichen Unternehmen einsteigen will. Allerdings wurde bis zur Vertragsreife absolutes Stillschweigen vereinbart. Bekannt ist, dass der  Magier  an einem neuen Zukunftskonzept arbeitet.  

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Maskenpflicht-Betrug am Rewe Parkplatz – Polizei ermittelt

Bischofswerda. Als ob die Corona-Pandemie nicht schon schlimm genug wäre, nutzen Betrüger jede Möglichkeit, um mit der Angst und Verunsicherung der Menschen Profit zu schlagen. So auch passiert am Rewe Kundenparkplatz an der Carl-Maria-von-Weber-Straße in Bischofswerda. Abgezockt, wer keine FFP-2 Maske trug Unbekannte Täter gaben sich als Ordnungsamt aus und nahmen alle Kunden ins Visier, die keine FFP-2 Maske trugen. Die Rede ist von den etwas stärkeren Masken, die sowohl Schutz vor den eigenen ausgeatmeten Aerosolen bieten als auch in der Luft befindliche Partikel filtern können. Alle Personen mit einem normalen Mundschutz wurden daraufhin angesprochen und zur Kasse gebeten. Erst ein aufmerksamer Bürger bemerkte den Betrug und alarmierte die Polizei. Keine Pflicht zum Tragen einer FFP-2 Maske Auf Anfrage wurde bestätigt, dass weder die Marktleitung noch das zuständige Ordnungsamt eine Kontrolle auf dem Rewe Kundenparkplatz durchgeführt haben. Außerdem bestehe derzeit keine Pflicht zum Tragen von FFP-2 Masken im öffentlichen Raum. Polizei sucht nach Zeugen Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Vorfalls. Wer hat etwas Verdächtiges gesehen oder wurde selbst angesprochen? Alle sachdienlichen Hinweise helfen bei der Aufklärung des Vorfalls. Polizeirevier Bautzen: Tel. 03591 3560 oder in allen anderen Polizeirevieren in Deutschland. Als ob die Corona-Pandemie nicht schon schlimm genug wäre, nutzen Betrüger jede Möglichkeit, um mit der Angst und Verunsicherung der Menschen Profit zu schlagen. So auch passiert am Rewe Kundenparkplatz an der Carl-Maria-von-Weber-Straße in…

weiterlesen