Carola Pönisch

Tolles Imagefilm "Des Winzers Schwur"

Dresden. Knackige Trauben, volle Reben, die Pracht der Natur und der Elbhänge im Wechsel der Jahreszeiten – Sachsens neuer Imagefilm zeigt die Schönheit der Sächsischen Weinstraße.

Was für eine Liebeserklärung an sächsischen Wein und Sachsens Winzer: Der von der Standortkampagne „So geht sächsisch" gedrehte Film "Des Winzers Schwur" wirbt sehr gelungen für das östlichste und gleichzeitig kleinste Weinanbaugebiet in Deutschland.

Für den Film hat Sebastian Linda ein ganzes Jahr lang immer wieder sächsische Winzer besucht. Der Dresdner Filmemacher produzierte bereits preisgekrönte Werke wie „Life is a Dance“ oder „Travel where you live“ unter dem Label „So geht sächsisch.“. Mit "Des Winzers Schwur" entstand ein knapp vierminütiger Film mit spektakulären Bildern, mal abgespielt in Zeitraffer, mal aufgenommen in Zeitlupe, mal als Draufsicht gefilmt mit einer Drohne.

 

 

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.