Carola Pönisch

Soldaten im Gesundheitsamt

Tactical Business Plan - Why worry about the review? Receive the needed guidance on the website put out a little time and money to get the essay you could not even Das Dresdner Gesundheitsamt hat weitere personelle Hilfe erhalten: Seit 23. November unterstützen eine Soldatin und 19 Soldaten des 2. Versorgungsbataillons 131 aus Bad Salzungen die Landeshauptstadt Dresden. Sie ermitteln Kontakte von positiv auf das Coronavirus getesteten Personen. Aufgrund anhaltend hoher Infektionszahlen richtete die Stadtverwaltung in den letzten Wochen zusätzliche Arbeitsplätze für über 100 Mitarbeiter ein. Neben der Bundeswehr sind auch Kollegen aus der Kernverwaltung, Studenten der Hochschule Meißen und Mitarbeiter des Freistaates Sachsen im Einsatz.

enter site! Pass courses without too much pain with Master Papers. Confidentiality guaranteed. Our Editing Dissertation Services provides a customised literature review for your dissertation, from UK-qualified experts. Corona-Zahlen für Dresden

cervantes dissertation phd Dissertation Entwicklung resume writing service denver writing good essays for college applications 5.227 Menschen in Dresden (Stand 24. November) haben sich insgesamt bisher mit Covid-19 infiziert, 3.436 Menschen gelten inzwischen als genesen. 186 neue Infektionen meldete das Gesundheitsamt am 24. November, einen Tag zuvor waren es 199. Der Inzidenswert steht bei 147,1 pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen.

53 Corona-Patienten werden derzeit (24. November) auf der Intensivstation behandel, davon werden 36 beatmet. 43 Intensivbetten sind derzeit frei.

44 Dresdner Patienten sind bisher insgesamt an oder mit Covid-19 gestorben.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Neues Abwasserpumpwerk für Airportpark

Hellerau/Wilschdorf. Die Stadtentwässerung Dresden GmbH hat nach zweijähriger Bauzeit ein neues Abwasserpumpwerk an der Radeburger Straße in Hellerau/Wilschdorf in Betrieb genommen. Dem offiziellen Start war ein 14tägiger erfolgreicher Probebetrieb vorausgegangen. Der Neubau war nötig geworden, da im Gewerbegebiet Airportpark an der A4 deutlich mehr Abwasser anfällt als bisher – insbesondere seit die neue Bosch Manufaktur ihre Halbleiterproduktion startete. Weitere Großeinleiter sind hier angesiedelt, so das Advanced Mask Technology Center, das Fraunhofer Center für Nanoelectronic und der Globus Baumarkt. Das alte Pumpwerk war den Wassermassen nicht mehr gewachsen. Es konnte 60 Liter Wasser je Sekunde in das Dresdner Kanalnetz überleiten, von wo es weiter zur Reinigung in die zentrale Kläranlage Dresden-Kaditz fließt. Die vier neuen Pumpen in dem acht Meter tiefen Keller des Neubaus (davon eine Reserve) könnten im Bedarfsfall mehr als das Doppelte fördern. Zusätzlich ist Platz für vier weitere Pumpen gleicher Bauart, sollten sich wie erhofft weitere Großbetriebe im Airportpark ansiedeln. Rund sechs Millionen Euro investierte das Dresdner Abwasserunternehmen in das Bauvorhaben. Und es geht weiter. "In den kommenden Monaten bauen wir eine neue Druckleitung nach Wilschdorf und ein modernes Schieberbauwerk an der Kreuzung Radeburger Straße/Wilschdorfer Landstraße. Langsam wird es eng im Kanalnetz auf der Neustädter Seite, im Gespräch ist daher eine neue Abwassertrasse vom Dresdner Norden zum Klärwerk Kaditz entlang der Autobahn A4", sagt Ralf Strothteicher, Technischer Geschäftsführer der Stadtentwässerung Dresden Die Stadtentwässerung Dresden GmbH hat nach zweijähriger Bauzeit ein neues Abwasserpumpwerk an der Radeburger Straße in Hellerau/Wilschdorf in Betrieb genommen. Dem offiziellen Start war ein 14tägiger erfolgreicher Probebetrieb vorausgegangen. Der…

weiterlesen