gb

SGD: Eigengewächs erhält Profivertrag

Die SG Dynamo Dresden hat Maximilian Großer mit einem Profivertrag ausgestattet. Der 19-jährige defensive Mittelfeldspieler unterschrieb einen Einjahreskontrakt bis zum 30. Juni 2021 und wird mit der Rückennummer 17 auflaufen.

"Maximilian Großer gehörte in der vergangenen Saison zu den Leistungsträgern in Dynamos U19 und trainierte teilweise bereits bei den Profis mit. Wir wollen den guten fußballerischen Ausbildungsprozess bei Max auch im nächsten Jahr gemeinsam fortführen", erklärte Sportgeschäftsführer Ralf Becker.

Großer schloss sich einst 2007 im Alter von sechs Jahren der SGD an und durchlief seitdem alle Jugendmannschaften der Sportgemeinschaft.

"Ich bin sehr stolz über die Möglichkeit, mich bei Dynamo weiter entwickeln zu dürfen, möchte in jedem Training und Spiel dazulernen und werde mich voll reinhängen, um mich zu stets verbessern", sagte Maximilian Großer.

In der abgelaufenen Spielzeit gehörte Großer zum Stammpersonal in Dynamos U19-Mannschaft und absolvierte von 22 möglichen Pflichtspielen 21 über die volle Distanz.

Am letzten Spieltag der Saison 2019/20 in der 2. Bundesliga feierte Großer in der 90. Minute nach Einwechslung zudem sein Profi-Debüt für die SGD.

(pm/SG Dynamo Dresden)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Dinkelsteinofenbrot ist Flut-Brot

Doberlug-Kirchhain. Gemeinsam Gutes tun - die Bäckerei Bubner aus Doberlug-Kirchhain sammelt mit der Aktion »Flut-Brot« für die Flutopfer. Unter dem Motto »Bäcker helfen Bäckern« sollen dabei den betroffenen Handwerksbäcker schnell und unbürokratisch geholfen werden. Auch Kunden können sich mit einer Spende beteiligen. Mit dem Kauf des »Flut-Brotes« geht direkt ein Euro an die Spendenaktion des Zentralverbandes des Deutschen Bäckerhandwerks. Mit dem eingesammelten Geld soll den betroffenen Bäckern beim Wiederaufbau geholfen werden, um die Versorgung mit Brot- und Backwaren schnell wieder sicherzustellen. In den überfluteten Gebieten wurden nach derzeitigem Stand mindestens 15 Backstuben und mehr als 58 Verkaufsstellen zerstört und die Produktion musste eingestellt werden. »Die Schäden sind immens und der Wiederaufbau wird Millionen kosten«, so Michael Wippler, Präsident des Deutschen Bäckerhandwerks. »Jeder Euro zählt. Mit dem Kauf eines Flut-Brotes unterstützen Sie den Wiederaufbau in den betroffenen Gebieten«, ergänzt Bäckerei-Chef Thomas Bubner. Die Bäckerei Bubner aus Doberlug-Kirchhain hat das BIO Dinkelsteinofenbrot zum offiziellen Flut-Brot gemacht.Gemeinsam Gutes tun - die Bäckerei Bubner aus Doberlug-Kirchhain sammelt mit der Aktion »Flut-Brot« für die Flutopfer. Unter dem Motto »Bäcker helfen Bäckern« sollen dabei den betroffenen Handwerksbäcker schnell und unbürokratisch geholfen werden. …

weiterlesen