Carola Pönisch

Richtfest im Carré Löbtau

170.000 Steine, 8.400 Kubikmeter Beton, 1.100 Tonnen Stahl – aus diesen »Zutaten« entstand an der Löbtauer Straße 58-60 ein Rohbau, über dem seit heute (12. Februar) eine Richtkrone schwebt.

Bauherr des Projekts ist die CG Gruppe AG, die rund 38 Millionen Euro in das Neubauvorhaben »Carré Löbtau« steckt. Bis 2020 entstehen hier in zwei Häusern mit jeweils fünf Voll- und zwei Staffelgeschossen 48 Mietwohnungen mit Wohnflächen zwischen 30 und 130 qm.

Direkt um die Ecke des Carré Löbtau nahe des Weißeritzgrünzuges stellte die CG Gruppe bereits Ende 2016 die Weißeritzgärten mit 90 Mietwohnungen auf rund 8.000 qm fertig.

Insgesamt investiert die CG Gruppe AG in Dresden derzeit ein Volumen von über 400 Millionen Euro. Gebaut werden 1.186 Wohneinheiten mit 78.708 qm Wohnfläche, neben dem Carré Löbtau entstehen die Residenz am Postplatz, die MaryAnn Apartments nahe des Zwingers sowie das Quartier Hoym nahe der Frauenkirche, außerdem Büros, Einzelhandel und ein Hostel. In Vorbereitung sind die Projekte Königshöfe am Barockviertel und das Palatium am Palaisplatz.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.