Carola Pönisch

Polster nach Maß Made in Erzgebirge

Dresden. Auf der Könneritzstraße 5, zwische Bahnhof Mitte und Yenidze, öffnet am 12. April der Polstermöbelhersteller Posa aus Marienberg/Erzgebirge seinen Direktverkauf "Amieno".

       Man kann ja mit vielen Attributen werben. Behaupten, der Schnellste. Beste, Größte oder Billigste zu sein. Für Thomas Mehnert sind das alles keine Optionen. Er sagt »Wir sind die höchstgelegene Polstermöbelfabrik Deutschlands«. Was im Gegensatz zu den meisten Werbeaussagen der meisten Anbieter ja auch stimmt und messbar (nachweisbar) ist. Denn das Unternehmen Posa hat seinen Sitz in Marienberg im Erzgebirge.

Gegründet wurde Posa im März 1991 vom damals 24jährigen Thomas Mehnert als Industriebetrieb für Näherei. Heute beschäftigt er 35 Mitarbeiter. »Wir stellen Polstermöbel nach Maß her, darunter viele Produkte für Hotels und die Gastronomie, aber auch speziell für Senioren- und Pflegeheime«, sagt Mehnert. Vor allem an letztere werden oft besondere Anforderungen gestellt: Höhere und breitere Sitzflächen, verstärkte Armlehnen, robuste strapazierfähige Stoffe. »Und wenn eine Couch eben nur 1,97 statt Standard zwei Meter lang sein darf, dann bauen wir eben 1,97 Meter.« Möglich mache das der firmeneigene Gestellbau.

Rund 2.500 Couchgarnituren stellt die kleine Manufaktur im Erzgebirge jährlich in Handarbeit her, »alle verkauft, keine fürs Lager«. In rund 300 Möbelhäusern der Republik sind die Produkte aus Marienberg inzwischen zu finden. Vor allem die speziellen Schlafcouches kommen bei der Kundschaft gut – ob mit elektrisch ausfahrbarer Sitzfläche oder Varianten für Längs- und Querschläfer. Auch das Neubeziehen alter Polstermöbel gehört zum Firmenportfolio.

Unter dem Namen »Amieno« hat Thomas Mehnert jetzt nach Leipzig einen zweiten Direktverkauf eröffnet. Der befindet sich auf der Könneritzstraße 5 ganz in der Nähe vom Bahnhof Mitte. »Gute Lage, tolle Stadt.«

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

BWclassics mit Jahrhundertweinen?

Dresden. Dem Bilderbuchsommer 2018 folgt ein Weinjahr, das in punkto Qualität herausragenden Genuss verspricht.Ob fruchtig oder mineralisch, trocken oder edelsüß: Die rund 70 Winzer und Weinerzeuger aus Baden-Württemberg werden am Wochenende 27./28. April im Internationalen Congress Center Dresden unter den 900 Weinen, Winzersekten und Edelbränden in diesem Jahr ganz besonders viele edle Tropfen anbieten können. Die Bandbreite der Rebsorten reicht von Gutedel, Riesling oder Müller-Thurgau über Chardonnay, Weiß- und Grauburgunder und bis hin zu Lemberger, Spätburgunder und Trollinger. »Ganz groß im Kommen sind Rosé-Weine«, weiß Ulrich M. Breutner vom Weininstitut Württemberg. »Immer mehr Menschen schätzen den unkomplizierten Rosé als Essensbegleiter, denn er passt wunderbar zu Fisch, zu Fleisch und zu Käse.« Allein 114 roséfarbene Weine, Sekte, Secco, Schiller und Weißherbst von trocken bis edelsüß haben die Winzer im Gepäck. Ein Anziehungspunkt für junge Besucher ist der Gemeinschaftsstand von zehn Jungwinzern aus Baden und Württemberg, die unter den Dachmarken »Generation Pinot« bzw. »WeinImPuls« zusammenarbeiten. Wer besonders neugierig auf die Messe ist: Alle Aussteller und den Degustationskatalog gibt es bereits unter www.bwclassics.de Außerdem kann man hier die Weine in einer Online-Datenbank nach Rebsorte, Region und weiteren Kriterien sortieren und seinen »Fahrplan« für die Messe erstellen. Begleitend zur Messe finden an beiden Tagen jeweils 13, 14.30 und 16 Uhr kostenlose Lernweinproben statt. Die Weinhoheiten aus Baden, Württemberg und Sachsen (als Gastland mit vier Weingütern vertreten) stellen verschiedene Weine vor. 27./28. April Internationales Congress Center, geöffnet täglich 11 bis 18 Uhr, Tickets 15,-, / Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreist, zahlt nur fünf Euro Eintritt ?Dem Bilderbuchsommer 2018 folgt ein Weinjahr, das in punkto Qualität herausragenden Genuss verspricht.Ob fruchtig oder mineralisch, trocken oder edelsüß: Die rund 70 Winzer und Weinerzeuger aus Baden-Württemberg werden am Wochenende 27./28. April im…

weiterlesen