Carola Pönisch 1 Kommentar

Parkplätze Kfz-Zulassung bald kostenpflichtig

Wer bei der Kfz-Zulassungsstelle Hauboldstraße 5 parken will, muss demnächst zahlen. Die rund 200 Parkplätze werden ab 1. September gebührenpflichtig. Begründet wird dies damit , dass mit dem Geld die Verwaltungskosten der Parkplätze gedeckt werden sollen. "Das heißt, dass die Einnahmen aus der Parkraumbewirtschaftung zur Instandhaltung der Parkfläche, worunter die Grün- und Graupflege sowie der Winterdienst fallen, eingesetzt werden", wie der Parkraumdienstleister "fair parken"  mitteilt.

Die Gebühren für das Parken werden 1,50 Euro pro angefangene Stunde und 8 Euro für einen Tagestarif betragen.

Für den Erwerb der Parkscheine stehen drei Parkscheinautomaten zur Verfügung, an denen sowohl eine Bezahlung mit Münzgeld als auch Karte möglich ist. Als weitere Zahlungsoption oder zum Nachlösen eines Parkscheins kann eine Handy-App oder die SMS-Parken Funktion genutzt werden.

Wer ohne Parkschein erwischt wird ("fair parken" kontrolliert regelmäßig), zahlt 24.90 Euro Strafgebühr.

 

 

 

 

 

 

 

Artikel kommentieren

Kommentar von Jakob Wilhelmi
Richtig geil...
Abyocke ist das
Die Schilder hängen genau da wo früher die mit der Parkuhr hingen.
Das beste. Der Parkschein ist blau aufgedruckt.
Hat schon mal jmd. nen blauen Parkschein gesehen...

Klar nur dazu da dass man denkt alles wie immer und die dann abkassieren können.

Kader-News: Filin kehrt zu Eislöwen zurück

Dresden. Vladislav Filin wird in der neuen Saison wieder das Eislöwen-Trikot mit der Nummer 47 tragen. Der Stürmer stand bereits in der Saison 2015/2016 für Dresden auf dem Eis und sorgte, unter anderem im Viertelfinale gegen Bremerhaven, für wichtige Tore. Am Ende erreichten die Blau-Weißen das Halbfinale. Seine Ausbildung genoss der jetzt 25-Jährige bei den Eisbären Berlin. Durch die damalige Kooperation zwischen den beiden Clubs konnte Filin für die Sachsen auflaufen und in Dresden Spielpraxis sammeln. In den letzten Jahren spielte der Linksschütze sowohl für DEL- als auch DEL2-Clubs. Seit der Saison 2018/2019 stand Filin in Straubing unter Vertrag und erhielt in seinem ersten Jahr bei den Tigers auch eine Förderlizenz für den Deggendorfer SC. Nun kehrt „Vlad“ wieder in seine alte Wirkungsstätte zurück und wird für die Eislöwen auf Torejagd gehen. Marco Stichnoth, Sportlicher Berater Dresdner Eislöwen: „Wir freuen uns, dass Vladislav sich für uns entschieden hat. Er kennt Dresden und bringt sehr viel Geschwindigkeit in die ersten beiden Reihen. Die Mannschaft bekommt durch Ihn viel Qualität dazu.“ Vladislav Filin: „Wenn ich an meine Zeit in Dresden zurückdenke, habe ich nur gute Erinnerungen an die Fans, den Club und die Stadt. Die Eislöwen waren meine erste Wahl in der DEL2, denn ich habe mich nicht nur direkt wohlgefühlt, sondern ich weiß auch, dass wir als Team hier etwas erreichen können. Meine Freude wieder das Eislöwen-Trikot zu tragen, ist sehr groß. Außerdem kann ich es kaum erwarten, bald wieder auf das Eis zu gehen.“ (pm/Dresdner Eislöwen)Vladislav Filin wird in der neuen Saison wieder das Eislöwen-Trikot mit der Nummer 47 tragen. Der Stürmer stand bereits in der Saison 2015/2016 für Dresden auf dem Eis und sorgte, unter anderem im Viertelfinale gegen Bremerhaven, für wichtige Tore.…

weiterlesen