gb

Neuer Premium-Partner für Eislöwen

Die Perplex Holding & Consulting GmbH, zu der auch das Tochterunternehmen RENTA Personaldienstleistungen GmbH gehört, erweitert ihre Präsenz bei den Dresdner Eislöwen und wird für die kommende Saison 2019/20 Premium-Partner bei den Blau-Weißen. Damit folgt die nächste Stufe in der Kooperation mit der Dresdner Unternehmensgruppe, welche komplexe Dienstleistungen rund um die Personalkomponente bietet. Als Premiumpartner ist Perplex im direkten Umfeld der Dresdner Eislöwen in Zukunft stärker sichtbar. Bislang war nur ein Teil der Gruppe, die RENTA Personaldienstleistungen GmbH, auf einer sechs Meter Bandenfläche in der EnergieVerbund Arena präsent. Zukünftig ist die Unternehmensgruppe auf dem Bullykreis sichtbar. Im Zuge der Partnerschaft wird auch eine enge Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen des Caterers Müller's Gastroservice angestrebt.

Daniel Scholze, Geschäftsführer: „Perplex und die Dresdner Eislöwen verbindet eine erfolgreiche und zuverlässige Partnerschaft, die wir weiter intensivieren wollten. Die Premium-Partnerschaft war dabei der nächste logische Schritt. Ein wichtiger, nicht unbedeutender Teil unserer Philosophie ist das Sponsoring und soziale Engagement. Mit unseren Unterstützungen möchten wir unserer gesellschaftlichen Verantwortung Rechnung tragen.“

Maik Walsdorf, kaufmännischer Geschäftsführer: „Nachdem RENTA die Dresdner Eislöwen bereits in den letzten zwei Spielzeiten unterstützt hat, ist der Schritt über die zentrale Verwaltungsgesellschaft perplex Holding & Consulting GmbH zum Premium-Partner auch Ausdruck des stetig gewachsenen Vertrauens zwischen dem Verein und dem Personaldienstleister. Wir freuen uns, dass wir ein weiteres renommiertes Dresdner Unternehmen für die Eislöwen und unsere Ideen langfristig begeistern können.“ (pm)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Neuer Chefarzt am Zittauer Klinikum

Zittau. Ab 1. April hat die Klinik für Innere Medizin am Krankenhaus in Zittau einen neuen Leiter. Dr. med. Wolfgang Eipperle übernimmt die Leitung von Chefärztin Dr. med. Heidrun Zeißig. Eipperle, Jahrgang 1960, hat nach dem Abitur in seiner Heimatstadt Crailsheim (Baden-Württemberg) an der RWTH Aachen Humanmedizin studiert und ist danach als Truppenarzt zur Bundeswehr gegangen. Im Bundeswehrkrankenhaus Ulm erfolgte die Facharztausbildung im Bereich der Anästhesie. Es folgten eine weitere Facharztausbildung in Neurochirurgie in Kaiserslautern und Stuttgart und eine fachärztliche Weiterbildung als Internist in Waiblingen mit der Subspezialisierung Gastroenterologie (Magen-Darm-Erkrankungen). Weitere berufliche Einsatzschwerpunkte führten Dr. Eipperle auch nach Thüringen. Seit 2012 ist er als Leitender Oberarzt in Eichstätt, Öhringen und Rotenburg/Fulda tätig. Nun wird er die Klinik für Innere Medizin am Standort Zittau weiterführen. Wolfgang Eipperle freut sich auf die neue Tätigkeit am Klinikum Oberlausitzer Bergland: „Man spürt den alten Geist der einst reichen Stadt, die sich ihre kulturellen Schönheiten, wertvolle Zeugnisse der Vergangenheit, aber auch eine aufgeschlossene Atmosphäre für die Zukunft auf eine ganz besondere, sympathische Weise bewahrt hat. Zittau ist einfach sehens-, erlebens- und liebenswert.“ Ab 1. April hat die Klinik für Innere Medizin am Krankenhaus in Zittau einen neuen Leiter. Dr. med. Wolfgang Eipperle übernimmt die Leitung von Chefärztin Dr. med. Heidrun Zeißig. Eipperle, Jahrgang 1960, hat nach dem Abitur in seiner Heimatstadt…

weiterlesen