Carola Pönisch

Mit dem Pflaumentoffel im Glitzerbus

Dresden. Er funkelt und glitzert - der neue blau-weiße Weihnachtsbus der Stadtrundfahrt Dresden GmbH.

Weiße Eiskristalle und Schneeflocken auf blauem Grund, außen wie innen: Der neue Weihnachtsbus ist ein echter Hingucker. Von vorn, von der Seite und auch von hinten, denn die Rückansicht wird bestimmt von Weihnachtsmann in seinem vom Rentieren gezogenen Schlitten, von dem einige Geschenke purzeln.

Auch das Innere des Weihnachtsbusses ist als blau-weiße Winterlandschaft gestaltet. Die Fahrzeugdecke im Oberdeck erinnert an einen dunklen Nachthimmel mit tausenden Sternen - 500 kleine Lämpchen machen's möglich. "Das ist eine absolute Neuheit, die es in Dresden so bisher nicht gibt", verrät Diana Maatz, Geschäftsführerin der Stadtrundfahrt Dresden GmbH.

Der schicke Glitzerbus ist rollt vom 28. November (Start des Dresdner Striezelmarktes) bis 23. Dezember durch die Dresdner Innenstadt. Mit an Bord: Ein Pflaumentoffel, der als Reiseleiter fungiert. Mario Baldauf (48), im richtigen Leben Stadtbilderklärer, nimmt die Fahrgäste zwei mal täglich mit auf eine Rundfahrt, bei der er alles über sächsische und natürlich typische Dresdner Weihnachtsgeschichte erzählt. Anschließend führt der Pflaumentoffel seine Gäste über die drei bedeutendsten Weihnachtsmärkte der Stadt (Striezelmarkt, Anno 1900 und Stallhof-Weihnacht)

* Abfahrt: 28. November bis 23. Dezember, täglich 10.30 und 14.30 Uhr 

* Start: Haltestelle Altmarkt

* Dauer: 2 Stunden (eine Stunde Fahrt, eine Stunde Rundgang)

* Preis: 18 Euro, Kinder bis 15 Jahre frei

Mit dem Glitzerbus nach Pillnitz

Was passt besser zum Glitzerbus als eine Tour zum "Christmas Garden" So heißt das Lichtspektakel, das Mitte November in Pillnitz Schloss und Park in einen leuchtenden Weihnachtstraum verwandelt. Das gesamte Areal ist eine riesige, leuchtende Märchenlandschaft mit Lichtspielen, Leuchtfiguren und  inszenierter Architektur.

* Abfahrt: 17. November bis 22. Dezember, Montag bis Samstag 18 Uhr

* Start: Haltestelle Altmarkt

* Dauer: 3 Stunden inklusive 1,5 Stunden Aufenthalt vor Ort

* Preis: 20 Euro, Kinder bis 6 Jahre frei, 6 bis 14 Jahre 14.50 Euro

Buchbar (beide Touren) auf www.stadtrundfahrt.de und 0351/899 56 50

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Schwerer Unfall auf der A4 - Drei Verletzte

Kodersdorf. Bei einem Unfall auf der A4 Richtung Dresden wurden am Samstagabend drei Menschen schwer verletzt. Kurz nach der Anschlussstelle Görlitz berührten sich ein Mercedes und ein Suzuki. Beide Fahrer verloren die Kontrolle, kamen nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlugen sich. Der 35-jährige Mercedes-Fahrer verließ zunächst zu Fuß die Unfallstelle, stellte sich jedoch später einem Anwohner eines Dorfes in der Nähe der Unfallstelle. Ein bei ihm durchgeführter Alkoholtest brachte das Ergebnis von umgerechnet 0,96 Promille. Außerdem ist der Mann nach eigenen Angaben nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Der Fahrer und die Insassen des Suzuki (m/28, w/30, w/2) wurden mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Schaden beläuft sich auf zirka 50000 Euro. Zur Suche nach dem flüchtigen Fahrer kam neben einem Fährtenhund auch der Polizeihubschrauber zum Einsatz. Die Autobahn war für rund sechs Stunden voll gesperrt. Die Polizei wurde durch die Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf und dem Technischen Hilfswerk unterstützt. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion hat die Unfallaufnahme und weitere Bearbeitung übernommen.Bei einem Unfall auf der A4 Richtung Dresden wurden am Samstagabend drei Menschen schwer verletzt. Kurz nach der Anschlussstelle Görlitz berührten sich ein Mercedes und ein Suzuki. Beide Fahrer verloren die Kontrolle, kamen nach rechts von der…

weiterlesen