Carola Pönisch

MafiaMia ? Ein Taschendieb packt aus

Dresden. Wer will einen richtig guten Taschendieb sehen? Der muss zu MafiaMia gehen... In der Show im Erlwein Capitol überrascht Kenny Quinn mit seiner Fingerfertigkeit.

Der charmant aussehende  Däne hat Stil, Eloquenz, er sieht gut aus und ja, er könnte ein Künstler sein. Auch einen Bänker oder Vorstands-Typen würde man ihm glatt abnehmen. Dass er ein geschickter Taschendieb auf den Bühnen dieser Welt ist verblüfft dann umso mehr. Doch genau das ist seine Berufung: Taschendiebstahl als edle Kunst und Handwerk, abgeguckt und angelernt von dem legendären Taschendieb Gentleman Jack.

 

"Ein krimineller Taschendieb ist wie ein Raubtier, das nach leichter Beute Ausschau hält", erklärt der dänische Show-Taschendieb Kenny  Quinn, dessen Beschäftigung seit 1985 darin besteht, in Zirkusmanegen und auf Varietébühnen in ganz Europa als professioneller Taschendieb aufzutreten.

Doch nicht nur das: Seine Kenntnisse vermittelt Quinn auch, um Polizisten in ganz Europa die Kniffe dieses Metiers zu Schulungszwecken vorzuführen. Und davon gibt es eine ganze Menge, wie der Däne in der Dinnershow bei MafiaMia im Erlwein Capitol unterhaltsam vorführt. Die drei Herren, die er sich dafür Abend für Abend auf die Bühne holt, werden das bestätigen. Ob Krawatte, Brille, Schlüssel, Taschentuch oder Portemonaie ? Quinn zieht den Herren alles aus den Taschen, von der Nase oder vom Hals. Selbst Uhren, die laut Aussage ihrer Besitzer oft klemmen, klaut der Künstler in Sekundenschnelle vom Handgelenk.

Davon konnten sich am 19. Dezember  übrigens auch Passanten und der Gechäftsführer des Elbeparks überzeugen. Kenny Quinn gab dem ahnungslosen Publikum eine Gratisvorstellung und dem Sicherheitsteam nebenbei einen Einblick in die Psyche und Arbeitsweise krimineller Taschendiebe. Und natürlich auch zahlreiche Tipps, wie man sich am besten vor solchen Langfingern schützen kann.

Auch Elbepark-Manager Gordon Knabe wurde sein "Opfer" - er fragte ihn geschickt nach dem Weg und zog inzwischen sein Handy aus der Tasche.

"Eine typische Situation, vor allem in dichtem Gedränge", meint Quinn. 

Wer den Dänen erleben will: Noch bis 10. Januar läuft MafiaMia im Erlwein Capitol im Ostrapark und Kenny Quinn ist einer von drei Showacts.

Foto: Schmidt

 

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.