gb

"Löwenkäfig" wird zum Corona-Testzentrum

EnergieVerbund Arena bietet Schnell- und PCR-Tests an

Am 26. April eröffnet in der EnergieVerbund Arena um 10 Uhr das neue Corona-Testzentrum der RENTA.tec. Von Montag bis Sonntag können sich Bürger*innen von 10 bis 21 Uhr auf das Coronavirus testen lassen.

Die Terminvereinbarung erfolgt online auf www.testtermin.de/rentatec, über den QR-Code für die Terminschnell- und Sofortbuchung oder per Telefon unter 0351/8295824 sowie ohne Terminvereinbarung vor Ort.

Angeboten werden sowohl kostenlose Bürgertests als auch kostenpflichtige Schnell- und PCR-Tests. Für von der Testpflicht betroffene Unternehmen bietet die RENTA.tec als Spezialist für betriebliche Arbeitssicherheit individuelle Kooperationsmöglichkeiten und Extra-Services: Arbeitgeber können individuelle Gruppen-Termine im Testzentrum oder die Durchführung regelmäßiger Mitarbeiter-Tests vor Ort im Unternehmen vereinbaren. Damit stellen sie die Umsetzung der Testpflicht und die Integration der Mitarbeiter-Tests in Betriebsabläufen sicher.

Erreichbar ist das Corona-Testzentrum mit den öffentlichen Verkehrsmitteln durch die Straßenbahnlinien 1, 2, 6, 10 und 11 über die Stationen Krankenhaus Friedrichstadt, Alberthafen, Kongresszentrum oder Bahnhof Mitte und einem kurzen Fußweg. Autofahrer*innen erreichen über die Pieschener Allee die Parkplätze P1 bis P3 und über die Magdeburger Straße die Kurzzeitparkplätze vor der Arena.

Maik Walsdorf, Geschäftsführer Dresdner Eislöwen: „Wir möchten uns bei Daniel Scholze und unserem Premiumpartner, der perplex-Gruppe, für den Einsatz in den vergangenen Tagen und Wochen sowie beim Eigenbetrieb Sportstätten Dresden bedanken, der die EnergieVerbund Arena zur Verfügung stellt. Dieses Testzentrum in der Arena soll auch für uns Erkenntnisse liefern. Wir wollen mit Blick auf die neue Saison Erfahrungen sammeln. Inwiefern wird es zum Beispiel wieder möglich sein, unter bestimmten Voraussetzungen, Zuschauer zu unseren Heimspielen zuzulassen. Darüber hinaus können wir als Dresdner Eislöwen, wie auch die Sportvereine hier im Sportpark Ostra, von diesem Testzentrum nur profitieren.“

(pm/Dresdner Eislöwen)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

»Gemeinsam zum Ziel«

Meißen. Am 25. November wurde im Rahmen der Auftaktveranstaltung die Arbeit an der neuen LEADER Entwicklungsstrategie Lommatzscher Pflege offiziell vorgestellt. Eine Vielzahl von unterschiedlichen Akteuren aus der Region nahmen teil und haben mit ihren Anregungen bereits hier wichtige Impulse zur Erarbeitung der neuen LEADER-Entwicklungsstrategie und damit für die künftige Entwicklung der Region Lommatzscher Pflege eingebracht. Unter dem Motto »Gemeinsam zum Ziel« soll die Region weiter aktiv und kreativ mitgestaltet werden. Interessierte können in mehreren Arbeitsgruppen mitarbeiten. Termine der verschiedenen Arbeitsgruppen: 7. Dezember, 18 bis 19.30 Uhr - AG Umwelt und Natur; Anmeldung bis 6. Dezember, 16 Uhr: http://www.disr-online.de/ag-umwelt-und-natur/  8. Dezember, 18 bis 19.30 Uhr - AG Wohnen; Anmeldung bis 7. Dezember, 16 Uhr: http://www.disr-online.de/ag-wohnen/ 9. Dezember 2021, 18 - 19:30 Uhr - AG Naherholung und Tourismus; Anmeldung bis 08. Dezember, 16.00 Uhr: http://www.disr-online.de/ag-naherholung-und-tourismus/ 14. Dezember 2021, 18 - 19:30 Uhr - AG Daseinsvorsorge und Lebensqualität; Anmeldung bis zum 13. Dezember, 16 Uhr: http://www.disr-online.de/ag-daseinsvorsorge-und-lebensqualitaet/ 15. Dezember 2021, 18 - 19:30 Uhr - AG Wirtschaft; Anmeldung bis zum 14. Dezember, 16 Uhr: http://www.disr-online.de/ag-wirtschaft/ Rückfragen an das Team des Deutschen Instituts für Stadt und Raum unter team_les@disr-online.de oder 030/ 616534824.Am 25. November wurde im Rahmen der Auftaktveranstaltung die Arbeit an der neuen LEADER Entwicklungsstrategie Lommatzscher Pflege offiziell vorgestellt. Eine Vielzahl von unterschiedlichen Akteuren aus der Region nahmen teil und haben mit ihren…

weiterlesen