gb

Hofewiese feiert Mittsommer

Langebrück. Live-Musik, Puppentheater, Chillen auf der Sonnenwiese und Sonnenwendfeuerchen

Am kommenden Wochenende feiert das Landgut in der Dresdner Heide die Sommersonnenwende und kehrt damit Stück für Stück aus der Corona-Krise in die Normalität zurück. Denn zum ersten Mal seit langer Zeit gibt es auch wieder Live-Musik im Biergarten.

Das Mittsommer-Wochenende startet am Samstag, 20. Juni, mit DJ Toby Diba auf der Sonnenwiese. Tanzen darf man zwar noch nicht, aber in Liegestühlen mit einem Drink in der Hand chilliger Musik zu lauschen und den Sonnenuntergang über der Heide genießen, das geht. Der „Mittsommer-Sundown“ beginnt 16 Uhr und geht wetterabhängig bis zum Einbruch der Dunkelheit. Auch ein kleines Sommersonnenwendfeuerchen brennt.

Am Sonntag, 21. Juni, kommen die Musiker der TAM TAM COMBONY aus der Dresdner Neustadt zu einem Spätfrühschoppen in den beliebten Ausflugsort bei Langebrück und spielen von 11.30 bis 14 Uhr zünftig auf. 15 Uhr begrüßen dann Kasper und seine Freunde vom Puppentheater Vollmann die Kinder zum Puppenspiel unter freiem Himmel. Auch die Fans alter Autos kommen am Sonntag auf ihre Kosten, denn fast zeitgleich macht die Ausfahrt der Oldtimerfreunde des MC Motor-Veteranen Dresden e.V. Station an der Hofewiese. Dutzende Oldtimer können auf dem Parkplatz ab 15 Uhr bestaunt werden.  

Der Eintritt ist wie immer frei. Der Hofewiese-Biergarten ist am Wochenende von 10 bis 20 Uhr und wochentags von Dienstag bis Freitag von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Bei Events öffnet das Landgut länger. Montag ist Ruhetag. Am 27./28. Juni feiert die Hofewiese dann ihr traditionelles Erdbeerfest.

(pm/Zastrow + Zastrow GmbH)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Auf Entdeckungstour im Tierreich

Hoyerswerda. Einmal Tierpfleger sein, Tiere hautnah erleben und verstehen wie Zoos funktionieren – all diese spannenden Themen bietet das Sommerferienprogramm des Zoo Hoyerswerdas. Zooschulpädagogin Silke Kühn nimmt zu vier verschiedenen Thementagen die Familien mit auf Entdeckungstour im Tierreich. Wer Interesse an der Berufswahl des Tierpflegers hat, sollte sich den 6. August vormerken. Dort können Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren in die Welt der Tierpflege abtauchen. Es werden Terrarien gesäubert, Ställe ausgemistet und Futter für verschieden Tiere vor- und zubereitet. Das Programm startet um 9 Uhr und geht 4 Stunden. Kosten pro Teilnehmer betragen 39 €. Wie Zoos eigentlich funktionieren erfahren die Ferienkids mit ihren Familien am 12. August. Wer macht was im Zoo und wie viele Mitarbeiter arbeiten hier? Fragen auf die Silke Kühn ausführlich Antworten gibt. Das Programm findet um 9 und 14 Uhr statt, dauert jeweils zwei Stunden und kostet pro Familie 39 €. Die Affen, Hyazintharas und Bären freuen sich am 19. August über selbst hergestellte  Tierbeschäftigung. Gemeinsam mit Silke Kühn werden die Familien Kisten füllen, Futter verstecken und Intelligenz-Spiele vorbereiten. Das Programm beginnt 14 Uhr und dauert zwei Stunden. Die Kosten betragen pro Familie 39 €. Den Tieren auf den Pelz unter die Schuppen und Feder schauen die Ferienkids am 26. August. Mit Mikroskop und bei direktem Tierkontakt wird alles genauer betrachtet. Hier erfahren die Familien warum welches Tier geschuppt, gefiedert oder mit Fell bekleidet ist. Das Programm findet um 9 und 14 Uhr statt, dauert jeweils zwei Stunden und kostet pro Familie 39 €. Bei allen Programmen ist eine Anmeldung unter der 03571/2096112 oder zooschule@zookultur.de erforderlich.Einmal Tierpfleger sein, Tiere hautnah erleben und verstehen wie Zoos funktionieren – all diese spannenden Themen bietet das Sommerferienprogramm des Zoo Hoyerswerdas. Zooschulpädagogin Silke Kühn nimmt zu vier verschiedenen Thementagen die Familien…

weiterlesen