Carola Pönisch

Gerd Kastenmeiers sprechendes Kochbuch

Dresden. Kochbücher gibt es viele. Doch eines, das mittels QR-Codes den Autor zu Wort kommen lässt ? das dürfte das bisher erste sein. Der Starkoch des Kurländer Palais hat jetzt seine besten Radio-Kochtipps in ein solch sprechendes Buch gepackt.

Im Herzen sei er ja schon seit 20 Jahren Sachse, "nur die Stimmbänder kriegen das noch nicht so genau hin", scherzt Gerd Kastenmeier, dessen markante Stimme mit bayrischem Dialekt inzwischen vielen Sachsen bekannt sein dürfte, auch wenn die noch nicht in seinem Lokal im Kurländer Palais waren. Denn seit mehr als vier Jahren ist der Gourmetkoch, dessen kulinarische Leidenschaft dem Fisch gilt, nicht nur am Herd und allabendlich an den Tischen seiner Gäste zu finden, sondern auch jeden Sonntag bei Hit-radio RTL zu hören. Fast 200 Mal hat er bisher gemeinsam mit den Hörer gekocht, drei Jahre lang stand dabei Moderator Marcel Wentzke an seiner Seite, jetzt schaut ihm Stephan Bodinus über die Schulter und in die Töpfe.

Jetzt gibt es die Rezepte der Mitkoch-Show auch gedruckt. Der auf Kochbücher und Ratgeberliteratur spezialisierte BuchVerlag für die Frau hat über 100 Rezepte für "Kastenmeiers Köstlichkeiten" ausgewählt, die nicht nur eine genaue Zutatenliste, sondern auch hilfreiche Tipps für die Zubereitung enthalten.

Das Besondere aber sind die QR-Codes zu jeder Rezeptur. Mit Hilfe von Smartphone oder iPad öffnet sich nicht nur die Einkaufsliste, zusätzlich gelangt man auch zum Podcast der Radiosendung und kann die Beiträge über die Zubereitung noch einmal hören. "So haben die Ohren beim Kochen auch was zu tun", meint Gerd Kastenmeier. Weil die Gerichte, die er zum Nachkochen zusammengestellt hat, relativ schnell zuzubereiten sind, wurden natürlich auch die Radiobeiträge auf die entsprechende Kochzeit eingekürzt.

Die besten Kochideen holt sich der bayrische Sachse oft beim Einkaufen im Feinkostmarkt Perfetto im Karstadt. "Hier gibt es vor allem regionale und sehr frische Produkte und genau das will ich in meiner Küche haben."

"Kastenmeiers Köstlichkeiten" sind ab sofort im Handel zu haben.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Mit Fürstin Lucie und Fürst Pückler

Cottbus. Jeweils am Sonntag führen »Fürstin Lucie« (Anne Schierack) und »Fürst Pückler« (Hans Anacker) bis Ende September durch die „Grünen Salons“ des Branitzer Parks. Bei ihren Erlebnisführungen erfährt man mehr über das exzentrische Leben von Fürst Pückler und seiner Frau Lucie, deren Lebensreise sich nicht nur im Schloss, sondern auch im Park widerspiegelt. Dort gestaltetet Fürst Pückler die direkte Umgebung des Schlosses nach englischem Vorbild als Pleasureground, der üppig und prachtvoll ausgestattet war. Wie die Räume im Schloss sollten die einzelnen Sondergärten innerhalb des Pleasureground als »Salons unter freiem Himmel« variieren. Nicht jeder durfte diesen Ort betreten und oft stand man am kleinen Zaun, um einen Blick auf den Besuch des Fürsten zu erhaschen. Was zog preußische Könige und selbst die Königin in diesen »Zauber-Park«? Wo konnte man hier Tennisspielen, das französische Mönche im Mittelalter erfunden haben und im 18. Jahrhundert nur noch dem Adel vorbehalten war? Wieso erinnert Pückler in Branitz an einen preußischen Staatskanzler, obwohl sein Herz sächsisch blieb? Diese Fragen und noch viel mehr erfährt man bei den Erlebnisführungen durch die Grünen Salons von »Schnucke« und »Lou«, wie Pückler und Lucie einander mit Kosenamen nannten. Die einstündigen Führungen finden jeweils um 11:30 Uhr statt. Treffpunkt ist an der Schlosskasse. Die Parkführung kostet 14 Euro pro Person, inklusive freiem Schlosseintritt. Aufgrund begrenzter Teilnehmerzahlt wird um Voranmeldung unter Tel. 0355/ 751 50 oder per E-Mail an service@pueckler-museum.de gebeten.Jeweils am Sonntag führen »Fürstin Lucie« (Anne Schierack) und »Fürst Pückler« (Hans Anacker) bis Ende September durch die „Grünen Salons“ des Branitzer Parks. Bei ihren Erlebnisführungen erfährt man mehr über das exzentrische Leben von Fürst Pückler…

weiterlesen