Thomas Schmidt/asl

Endlich September – jetzt geht‘s wieder los

Schmidtis ZEITLUPE

Dresden. Die WochenKurier-Kolumne von Thomas Schmidt

Hurra, September! Die meisten Schüler jubeln nicht so ausgelassen, schließlich sind ihre Sommerferien vorbei. Im Dresdner Sport ist das Aufatmen dagegen unüberhörbar: Endlich rollt oder fliegt nach monatelanger Zwangspause wieder der Ball. Noch ist unklar, ob mit oder vor wievielen Zuschauern,  aber immerhin. Den Anfang machen die Dynamos mit dem DFB-Pokalkracher gegen den Hamburger SV am 14. September, zwei Wochen später kommt Waldhof Mannheim zum ersten Drittliga-Heimspiel der Saison.

Ebenfalls am 27. September empfangen die DSC-Schmetterlinge den Schweriner SC zum Supercup  zwischen Pokalsieger und Meister. Tags zuvor gibt es den ersten Galopp-Renntag des Jahres mit  Besuchern in Seidnitz. Mehr als ein Zahlenspiel: Der Rennverein hofft darauf, am 26.09. 2.609 Besucher  auf der Bahn empfangen zu dürfen.

Bereits fest steht eine andere zugelassene Zuschauer-Zahl: 1.570. Das Gesundheitsamt hat nämlich das eingereichte Hygienekonzept der Dresden Monarchs für ihr erstes und zugleich letztes Football-Spiel in diesem Jahr bestätigt. Am 20. September um 15.30 Uhr empfangen die »Königlichen« die Wroclaw Panther zu einem Freundschaftsspiel im Heinz-Steyer-Stadion. Als andere ihre Saison im  Frühjahr corona-bedingt abbrechen mussten, sollte die der Dresdner gerade anfangen, woraus  bekanntlich nichts wurde. Hurra, wir leben noch – unter diesem Motto steht die Partie gegen den polnischen Meister.

Podcast

Thema im aktuellen Podcast »Schmidtis Overtime«: Monarchs planen Neustart 2021

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

2. HBL veröffentlicht Spielplan

Dresden. Am Mittwoch, 28. Juli, hat die 2. Handball-Bundesliga die Spielpläne für die neue Saison veröffentlicht. Daraus ergibt sich für das Team von Chefcoach Rico Göde die alleinige Saisoneröffnung gegen den TV Emsdetten am 10. September, 19.30 Uhr, in der BallsportARENA Dresden. Alle anderen Partien des 1. Spieltags finden Samstag oder Sonntag statt. Die erste Auswärtsfahrt treten die Tiger am 18. September zum TV Großwallstadt an. Zum Duell mit den Aufsteigern aus Liga 3 kommt es in der BallsportARENA erstmals am 10. Oktober (HC Empor Rostock) sowie am 26. Dezember (VfL Eintracht Hagen). Gegen einen der Absteiger aus der "Stärksten Liga der Welt" kommt es bereits am 3. Spieltag zu Hause gegen die TuSEM Essen. Chefcoach Rico Göde: "Der Reiz des Liga-Eröffnungsspiels ist für uns ein ganz besonderer und steigert die Vorfreude auf die neue Saison nach der kurzen Pause nochmal enorm. Für uns ist ein guter Start in die neue Saison sehr wichtig, darauf arbeiten wir in den kommenden Wochen akribisch hin, damit wir zum ersten Heimspiel bereits die ersten Punkte vor Zuschauern holen können." Sportlicher Leiter Karsten Wöhler: "Mit inzwischen 4 Ostderbys gewinnt die 2. Handball-Bundesliga aus Dresdner Sicht enorm an Attraktivität dazu. Zusätzlich steigern auch die 4 Absteiger aus der LIQUI-MOLY Handball-Bundesliga sowie die Altmeister VfL Gummersbach und HSC 2000 Coburg die Qualität der 20 Mannschaften starken Liga." (pm/HC Elbflorenz Dresden)Am Mittwoch, 28. Juli, hat die 2. Handball-Bundesliga die Spielpläne für die neue Saison veröffentlicht. Daraus ergibt sich für das Team von Chefcoach Rico Göde die…

weiterlesen