Regine Eberlein

Elberadweg gesperrt: Radfahrer auf Umleitung

Die ganz harten Radfahrer wissen es schon: Der Elberadweg zwischen Blasewitz und Tolkewitz ist für mehrere Monate bis März gesperrt. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, wird zwischen der Fuchsstraße und den Elbwiesen am Trollgarten auf knapp 1,5 Kilometern einer der größten Abwasserkanäle der Stadt saniert.

Der Kanal gehört laut Stadtentwässerung zu den wichtigsten im Dresdner Netz. Die Sanierung kostet rund 9 Millionen Euro.

Anfang April soll der Elbradweg wieder freigegeben werden. Bis dahin wird zwischen Heinrich-Schütz-Straße und dem Friedhof Tolkwitz eine Umleitung eingerichtet. Fahrradfahrer werden solange über die Gustav-Freytag-Straße und die Schaufußstraße umgeleitet.

Die Arbeiten wurden laut Stadtverwaltung bewusst auf die Wintermonate gelegt, um die Beeinträchtigungen auf dem Elbradweg so gering wie möglich zu halten.

 

Diese Fotos wurden vor dem Wintereinbruch aufgenommen... so "gemütlich" kann derzeit nicht dort gearbeitet werden. Fotos: Eberlein

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.