Thomas Schmidt

Ein heißer Sonntag im heißen Herbst

Schmidtis ZEITLUPE

Dresden. Die WochenKurier-Kolumne von Thomas Schmidt

Der heiße Herbst hat begonnen: In allen Mannschafts-Sportarten rollt der Ball, rutscht der Puck oder fliegt das Ei. Am Sonnabend tut es das zum letzten Mal: In Frankfurt geht’s um den German Bowl, den die Footballer der Dresden Monarchs erstmals in ihrer Geschichte gewinnen wollen.

Eine Titel-Premiere erlebten bereits die DSC-Schmetterlinge, die als amtierender Volleyball-Meister den  Supercup 2021 gegen Pokalsieger Schwerin nach einem 3:2-Krimi gewonnen haben. Das macht Lust auf die Bundesliga-Saison, die am Mittwoch losgeht. Der DSC schlägt in Wiesbaden auf und empfängt am Sonntag (17.30 Uhr) Aachen.

Dieser Termin ist ein ziemlich heißes Ding im Dresdner Sport und wird für Fans vieler Teams zur Qual der Wahl: Eine halbe Stunde zuvor steigt das Ostderby in der 2. Handball-Bundesliga zwischen dem HC Elbflorenz und  Empor Rostock und ein paar Meter weiter treffen ebenfalls 17 Uhr die Dresdner Eislöwen auf Kaufbeuren und wollen an das erste Heimspiel der DEL2-Saison anknüpfen, das sie 7:2 gegen Bayreuth gewannen. Zuvor gab’s eine 2:3-Derby-Niederlage nach Verlängerung in Weißwasser.

Für die Handballer ist nach der dritten Saison-Niederlage (25:28 in Hüttenberg) Wiedergutmachung angesagt. Genau wie für die Dynamos nach dem 0:3 in St. Pauli. Die treffen nun auf Nürnberg – ebenfalls an diesem heißen Dresdner Sport-Sonntag.

Getting the custom written dissertation from the Dissertation Les Femmes Savantes is a legit thing to do. Youre not engaging in any unlawful activities. Youll read at least one dissertation writing services review at our website, and well take you to the right destination. We recognized the need of PhD candidates to get professional dissertation writing help online. Since there are many Podcast

Im aktuellen Podcast »Schmidtis Overtime«: Von Dynamo bis Galopp – die Stimmen danach

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Forst erhält Plakette »Deutsch-sorbische/wendische Stadt«

Forst. Am vergangenen Mittwoch überreichte der Referent des Landesbeauftragten für Angelegenheiten der Sorben/Wenden im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, Meto Nowak, an die Forster Bürgermeisterin, Simone Taubenek, die Plakette »Deutsch-sorbische/wendische Stadt«, die jede Stadt im angestammten Siedlungsgebiet der Sorben/Wenden erhält. Die Bürgermeisterin bedankte sich und versprach, dass diese Plakette einen würdigen Platz im Rathaus finden wird. Die Forster Stadtbibliothek erhielt zudem ein sorbisches/wendisches Medienpaket. Es beinhaltet sorbische/wendische Literatur, Informationen über die sorbische/wendische Geschichte und Kultur sowie Materialien zum Spracherwerb. Darunter zweisprachige Kinderliteratur, Spiele zur Sprachförderung, Sachliteratur zur Brauchtumspflege, Sprachkurse sowie biografische Romane. Initiiert worden ist das Projekt von der sorbischen wissenschaftlichen Gesellschaft Masica Serbska und dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg. Die Medien stehen künftig allen Kunden der Stadtbibliothek zum Ausleihen zur Verfügung, betonte die Leiterin der Einrichtung Doreen Sawall. Insgesamt erhalten 16 kommunale Bibliotheken im angestammten Siedlungsgebiet der Sorben/Wenden diese Medienpakete. Hinweis: Aufgrund technischer Probleme können gegenwärtig leider keine Fotos angezeigt werden. Wir bitten um Verständnis.Am vergangenen Mittwoch überreichte der Referent des Landesbeauftragten für Angelegenheiten der Sorben/Wenden im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, Meto Nowak, an die Forster Bürgermeisterin, Simone Taubenek,…

weiterlesen