as

Eggerts Ostwind – Verschlafener Tag

Der 1. Januar 1989 war ein Sonntag. Wer ins neue Jahr gefeiert hatte und ein wenig später als sonst aus dem Bett stieg, der blickte in einen trüben Vormittag. In Dresden ebenso wie in Bremen: Das deutsch-deutsche Wetter war ziemlich mies.

Auch sonst ereignete sich nichts, was an diesem Sonntag zu überbordender Aktivität hätte führen müssen. Sicher, in der Bundesrepublik Deutschland galten seit Mitternacht neue Steuerregelungen. Doch wer macht an einem Neujahrstag seine Steuererklärung... Und sicher: In der Deutschen Demokratischen Republik traten neue Bestimmungen für West-Reisen in Kraft. Sie ermöglichten mehr Verwandtenbesuche. Allein: Der Antragsslalom bei »Vorliegen« einschlägiger Gründe, Hochzeiten etwa oder Begräbnisse, konnte erst am Montag gestartet werden.

Der 1. Januar 1989 war also ein ziemlich verschlafener Tag. Wer ahnte schon, dass ihm ein Jahr folgen würde, von dem heute gesagt wird, es sei ein weltgeschichtliches gewesen, eines, das das Leben hierzulande wie kein anderes seit 1945 tief gewandelt hat. Vielleicht denken Sie daran, wenn Sie am Dienstag, dem 1. Januar 2019, etwas später als sonst aus dem Bett steigen. Für‘s dann folgende neue Jahr jedenfalls sei Ihnen schon jetzt alles erdenklich Gute gewünscht.

Ihr Hans Eggert

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.