gb

Dresdner Pflegemesse: Hier gibt‘s Antworten

Dresden. Es geht ganz schnell, Oma und Opa, Eltern oder man selbst ist von heute auf morgen auf Pflege angewiesen. Wer hilft? Wo gibt‘s Geld? Wie geht‘s weiter?

Und vielleicht noch wichtiger: Wird es in den nächsten Jahren überhaupt noch ausreichend Pflegekräfte in der Region geben, um dem steigenden Pflegebedarf einer alternden Gesellschaft gerecht zu werden? Wohin also mit den Alten?

Auf diese und andere Fragen soll es unter anderem beim Pflegetalk auf der 4. Dresdner Pflegemesse Antworten geben.

Niemand will Angst machen, doch keiner ist davor gefeit: von jetzt auf gleich ein Pflegefall zu sein. Nun kann man sich im Internet belesen, wie man als Angehöriger mit der neuen Situation umgeht, sich Rat bei Institutionen holen – oder direkt das umfassende Angebot einer Messe nutzen. Eine solche findet bereits zum vierten Mal auf Initiative des WochenKurier am Wochenende 31. August / 1. September jeweils von 10 bis 17 Uhr in der Messe Dresden statt.

Höhepunkt der Veranstaltung ist neben der Verleihung der WochenKurier-Pflegesterne auch wieder ein Pflege-Talk mit geladenen fachkompetenten Vertretern aus Politik und Pflegebranche - die auch wieder live im Internet übertragen wird. Beginn der Diskussion ist am Samstag, 31. August, um 12 Uhr.

Und dabei sollen Ihre Fragen, liebe Leserinnen und Leser, besprochen werden.

Also: Notieren Sie Ihre ganz individuellen Fragen und schicken diese via E-Mail an: aktion@wochenkurier.info oder stellen Sie sie live vor Ort auf der Messe.

Infos: »Zukunft Pflege«

* 4. Dresdner Pflegemesse »Zukunft Pflege« am 31. August und 1. September, jeweils 10 bis 17 Uhr, in der Messe Dresden

* Eintritt: 6 Euro Erwachsene, 5 Euro ermäßigt, Kinder bis 14 Jahren frei

* Tickets können in den Geschäftsstellen des WochenKurier in Dresden, Bautzen, Hoyerswerda, Riesa, Görlitz und Senftenberg erworben werden

* Die Verleihung der Pflegesterne findet am Sonntag, dem 1. September, um 14 Uhr statt.

* Mehr Infos: www.pflegemesse-dresden.de

* Anmeldung und Informationen für  Aussteller unter: ulrikemueller@dwk-verlag.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.