Carola Pönisch

Kultureinrichtungen bis 9. Januar dicht

basics Service. Hire a Best custom essay writer help services and get your essay (any type) done in-time with Cheapest Essays. Starting at 4$ - 8$ ++ Update ++ 2. Dezember, 15.16 Uhr ++

Neben den Staatstheatern des Freistaats (u.a. Semperoper, Staatsschauspiel) bleiben nun auch die kommunalen Kultureinrichtungen (Dresdner Philharmonie, Staatsoperetten, tjg.theater junge generation, Europäisches Zentrum der Künste Hellerau, Dresdner Musikfestspiele sowie Societaetstheater) bis einschließlich 9. Januar geschlossen.

"Für den Bereich Museen ist der Freistaat aufgefordert, im Vergleich mit Baumärkten, Einzelhandel und Bibliotheken die Verhältnismäßigkeit der Schließung kritisch zu hinterfragen. Museen können mit einer 3G-Strategie und Beschränkungen der Besucherkapazität wie im Einzelhandel die Ansammlung von Menschenmengen vermeiden und trotzdem kulturelle Erlebnisse ermöglichen", so Dresdens Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch.

go site umi. Can you please help me out with my homework. Help to write essays. Georgetown application essay help. Cheap dissertation binding uk resume writing service resume for me student free scientific editing service big ink writing services. Buy essay review for free buy resume for writer acrobat the writing company ethiopia homework help fruit seeds. How writing services app Erstmeldung

Semperoper und Staatsschauspiel Dresden nehmen ihren Spielbetrieb frühestens ab 10. Januar wieder auf, sollte sich die pandemische Lage bis dahin verbessert haben. Die Entscheidung hat das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus in Abstimmung mit den Sächsischen Staatstheater beschlossen, heißt es in einer Pressemitteilung der Semperoper.

Der Spielbetrieb ist demnach bis einschließlich Sonntag, 9. Januar 2022, eingestellt. Diese Maßnahme betrifft alle Spielstätten von Semperoper und Staatsschauspiel Dresden.

Mit ihrer Entscheidung reagieren die Verantwortlichen der beiden Häuser und deren Träger auf die weiterhin alarmierende pandemische Lage in Sachsen und im Hinblick auf die umfangreichen Planungsprozesse der Bühnenbetriebe.

Bereits gekaufte Karten für die entfallenden Veranstaltungen werden durch den jeweiligen Besucherservice erstattet. Dafür kann für die Karten der Semperoper vorzugsweise das Ticketrückgabeformular genutzt werden.

Weitere Informationen zur Ticketrückgabe unter semperoper.de/ticketrueckgabe beziehungsweise staatsschauspiel-dresden.de/karten.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Forst erhält Plakette »Deutsch-sorbische/wendische Stadt«

Forst. Am vergangenen Mittwoch überreichte der Referent des Landesbeauftragten für Angelegenheiten der Sorben/Wenden im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, Meto Nowak, an die Forster Bürgermeisterin, Simone Taubenek, die Plakette »Deutsch-sorbische/wendische Stadt«, die jede Stadt im angestammten Siedlungsgebiet der Sorben/Wenden erhält. Die Bürgermeisterin bedankte sich und versprach, dass diese Plakette einen würdigen Platz im Rathaus finden wird. Die Forster Stadtbibliothek erhielt zudem ein sorbisches/wendisches Medienpaket. Es beinhaltet sorbische/wendische Literatur, Informationen über die sorbische/wendische Geschichte und Kultur sowie Materialien zum Spracherwerb. Darunter zweisprachige Kinderliteratur, Spiele zur Sprachförderung, Sachliteratur zur Brauchtumspflege, Sprachkurse sowie biografische Romane. Initiiert worden ist das Projekt von der sorbischen wissenschaftlichen Gesellschaft Masica Serbska und dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg. Die Medien stehen künftig allen Kunden der Stadtbibliothek zum Ausleihen zur Verfügung, betonte die Leiterin der Einrichtung Doreen Sawall. Insgesamt erhalten 16 kommunale Bibliotheken im angestammten Siedlungsgebiet der Sorben/Wenden diese Medienpakete. Hinweis: Aufgrund technischer Probleme können gegenwärtig leider keine Fotos angezeigt werden. Wir bitten um Verständnis.Am vergangenen Mittwoch überreichte der Referent des Landesbeauftragten für Angelegenheiten der Sorben/Wenden im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, Meto Nowak, an die Forster Bürgermeisterin, Simone Taubenek,…

weiterlesen