Katja Starke

Dresden hat gewählt: Piraten regieren die Stadt

Dresden.  Würde es nach den jungen Menschen unserer Stadt gehen, gäbe es im Stadtrat eine Mehrheit der Piraten mit 15 von 70 Sitzen. Dies hat die U18-Kommunalwahl am Freitag ergeben.

Wer noch keine 18 Jahre alt war und trotzdem wählen wollte, konnte in 14 Wahllokalen im Stadtgebiet für die Kandidaten der Europa- und Kommunalwahl abstimmen. Zweitstärkste Kraft ist die CDU mit 11 Sitzen, gefolgt von der SPD mit 10 Sitzen und Die Linke und Bündnis90/Grüne mit jeweils 9 Sitzen. Nicht im Stadtrat vertreten wären DIE Partei und die Jungen Freien Wähler.

 

Für die Europawahl waren bundesweit mehr als 400 Wahllokale am Start. Das Endergebnis stand zum Zeitpunkt der Pressemitteilung noch nicht fest und ist in den nächsten Tagen unter www.u18.org zu finden.

 

Zur diesjährigen U18-Europa-und Kommunalwahl, übrigens der ersten U18- Europa-und Kommunalwahl in Dresden, riefen Stadtjugendring Dresden e.V., Jugendverein Roter Baum Dresden e.V. und Sächsische Landjugend e.V. gemeinsam unter dem Motto "jung & wählerisch" auf. Das Projekt der U18-Wahlen ist ein bundesweites Bildungsprojekt, das durch ein Netzwerk vieler freier Träger der Jugendhilfe getragen und umgesetzt wird.

 

Die Dresdner Wahlergebnisse finden Sie auf der sächsischen U18-Koordinierungswebsite: http://einmission.de/dresden/

 

Bildnachweis: Jannis Gerling & Friedrich Haupt

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Polizeihubschrauber findet 82-Jährige

Bernsdorf. Am Sonntag meldeten Mitarbeiter einer Pflegeeinrichtung in Bernsdorf eine 82-Jährige als vermisst. Die Seniorin hatte am Nachmittag mit einem Rollator ihren Wohnbereich verlassen und blieb zunächst verschwunden. Die Polizei suchte daraufhin gemeinsam mit Familienmitgliedern mit Hochdruck nach der Frau. Auch zwei Beamte der Polizeihundestaffel rückten an und beteiligten sich an der Suche im Stadtgebiet. Die Vierbeiner erschnüffelten eine Spur in einem Waldgebiet, die Anhaltspunkte für weitere Suchmaßnahmen gab. Am Abend stießen Wachpolizisten und Beamte des Einsatzzuges mit Nachtsichtgeräten und Scheinwerfern hinzu. Außerdem wurden ein Hubschrauber, ein Personenspürhund und die Rettungshundestaffel zur Suche eingesetzt. In der Nacht kamen auch freiwillige Helfer zur Pflegeeinrichtung und suchten ebenfalls mit. Gemeinsam durchkämmten die Polizisten und Freiwilligen alle Straßen, Seitenstraßen, Feld- und Waldwege von Bernsdorf und Umgebung. Am frühen Montagmorgen, gegen 4.30 Uhr fand einer der Helfer eine Rollatorspur auf einem Sandhügel. An dieser Stelle nahmen schließlich die Rettungshunde und der Polizeihubschrauber erneut ihre Arbeit auf. Gegen halb neun ging von der Hubschrauberbesatzung schließlich die erhoffte Nachricht ein - die 82-Jährige war gefunden. Unterkühlt aber unverletzt brachten Rettungskräfte sie in ein Krankenhaus und zurück zu ihren erleichterten Angehörigen.Am Sonntag meldeten Mitarbeiter einer Pflegeeinrichtung in Bernsdorf eine 82-Jährige als vermisst. Die Seniorin hatte am Nachmittag mit einem Rollator ihren Wohnbereich verlassen und blieb zunächst verschwunden. Die Polizei suchte daraufhin gemeinsam…

weiterlesen