Carola Pönisch

Arnholdbad nach 16 Monaten Bauzeit wieder offen

Dresden. Seit April 2016 wurde hier kräftig gebaut. Das Bad präsentiert sich nun mit neuer Fassade, neuem Eingangs- und neuen Umkleide- und Sanitärbereich. An der Saunawelt wird noch bis September gearbeitet.

Als erstes fällt der neue Eingangsbereich auf. Sandsteinfarbener Fußboden, frisches Grün an den Wänden, dezente Graubrauntöne an Türen und Trennwänden, helle Decken, LED-Beleuchtung. Hier in diesem Bereich, an der großen Kassenzone, fällt die Entscheidung, welchen Badebereich der Gast besuchen möchte: Freibad, Hallenbad, Sauna. Letztere wird allerdings erst im September fertig.

Wie viel Geld die Dresdner Bäder GmbH bisher investiert hat und wie viel noch fließen wird, ehe auch die Saunalandschaft ans Netz geht, wird Bäderchef Matthias Waurick auch dieses Mal nicht verraten. Eine schnelle, billige Sanierung sind Sanierung des Hallenbereiches sowie Neugestaltung des Eingangs,- Sanitär- und Umkleidebereiches auf jeden Fall nicht geworden. Zum einen, weil allein die neue Gebäudeleittechnik, die Umstellung auf LED-Beleuchtung, die Instandsetzung der Badeplatte im Hallenbad, die Reparatur des Foliendaches und die neue Fassade eine Menge Geld gekostet haben dürften. Zum anderen, weil es bedingt durch den neuen Saunabereich eben zu einer Erweiterung, quasi einem Neubau, kam.

Neu ist auch die Riesenrutsche, die nach 20 Jahren (1997 bekam das Arnholdbad die überdachte Halle dazu) technisch und physisch so verschlissen war, dass Ersatz her musste. "Die ist richtig toll geworden, mit farbigen Lichteffekten und einem Blackbox-Abschnitt mit leichtem Gruseleffekt", schwärmt Matthias Waurick.

Neu, deutlich größer und wesentlich ansprechender präsentiert sich der Imbissbereich. "Wir wollen damit auch die Aufenthaltsdauer verlängern."

Nette Geste am Rande: Dem jüdischen Bankier und Mäzen Georg Arnhold, der den Menschen der Stadt 1926 dieses Bad  schenkte, wurde mit einem großen Bild und einer historischen Aufnahme des Bades aus jener Zeit ein optisches Denkmal gesetzt.

Eintrittspreise:

Schwimmhalle & Freibad ab 6 €/Erw., 3€ Kinder, Familienkarte 16€ jeweils für 2 Stunden, 8 bzw. 4 Euro für je 3 Stunden,  

Freibad  Tageskarte 5€ Erw./3€ Kinder, Familien 14€

Frühschwimmer Tarif für 1,5 Stunden 4€ Er./3€ Kinder, Abendtarif 4€ Erw./2€ Kinder

Saisonkarte 150 €/erw./90 € Kinder

Öffnungszeiten

Mo., Di., Mi., Do., Sa. 10 bis 22 Uhr, Fr. 10 bis 23 Uhr, So. 10 bis 21 Uhr

Frühschwimmen (Halle) Di. + Fr. 6 bis 7.30 Uhr

Aquagymnastik Di.+Do. 11 und 14 Uhr (im Eintrittspreis enthalten, für alle Gäste nutzbar)

Videos: Pönisch

Ein weiteres Video "Erstürmung des Georg Arnold Bades" gibt's >>HIER<<

                       

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.