Carola Pönisch

Anlage für Calisthenics-Fans im Sportpark

Dresden. Nicht nur Philosophen nehmen sich das antike Griechenland gern zum Vorbild. Auch in Sachen der körperlichen Ertüchtigung kannten sich zum Beispiel die Spartaner so gut aus, dass ihre Workouts heute besonders angesagt sind.

Darauf geht Calisthenics zurück, ein Sport, der Kraft und Ausdauer mit dem eigenen Körpergewicht verbessert und in Deutschland zunehmend Anhänger findet - auch in Dresden. Hier finden die Fans dieses Mixes aus Gerätturnen und Akrobatik nun auch im Sportpark Ostra eine  Anlage, bestehend aus Hangelleiter, Push-Up Bars, Jump-Box mit Fußstützen, Doppelbarren und Parallel-Bar.

Gekostet hat das Ganze rund 100.000 Euro, wobei etwa 70.000 Euro aus dem Budget des Stadtbezirksamtes Altstadt flossen.

Alle Geräte sind im Hochwasserfall übrigens schnell demontierbar. Weitere Calisthenics-Anlagen befinden sich im Rathauspark Löbtau und in Plauen an der Cämmerswalder Straße neben der 126. Grundschule.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Eislöwen vs. Towerstars & Löwen

Dresden. Die Dresdner Eislöwen bekommen es am Freitag, 3. Dezember, 19.30 Uhr, mit dem nächsten Topgegner in der DEL2 zu tun. Die Ravensburg Towerstars werden in der EnergieVerbund Arena zu Gast sein. SpradeTV überträgt LIVE. Die Mannschaft von Coach Peter Russell ist aktuell Tabellenvierter, hat bei einem Spiel weniger drei Punkte hinter den drittplatzierten Eislöwen. Andreas Brockmann, Cheftrainer Dresdner Eislöwen: „Wir haben fünf Spiele in den nächsten neun Tagen, davon dreimal auswärts. Ravensburg am Freitag ist mit Sicherheit eines der Topteams der Liga. Da genügt der Blick auf den Kader. Sie hatten nach der Länderspielpause ein paar Probleme, sich aber jetzt wieder gefangen. Aber wir spielen zu Hause, wobei das ohne unsere Fans leider gar nicht den großen Unterschied macht. Wir wollen unseren Job machen und natürlich gewinnen.“ Die Eislöwen werden gegen Ravensburg erstmals in den neuen Weihnachtstrikots auflaufen. Die Jerseys sind schlicht gehalten im Stil eines Weihnachtspullovers, komplett in blau und weiß. Der Dank geht an die Sponsoren und Partner der Eislöwen, die ihre Zustimmung zum Design gegeben haben. Janick Schwendener, Torhüter Dresdner Eislöwen: „Mir gefällt das Weihnachtstrikot sehr gut, besser sogar als unsere Hauptrunden-Trikots. Ich freue mich, es tragen zu können. Ich mag diese dezenten Trikots ja ohnehin sehr.“ Am Sonntag, 5. Dezember, geht es für die Dresdner Eislöwen zum Auswärtsspiel nach Bad Tölz. (pm/Dresdner Eislöwen)Die Dresdner Eislöwen bekommen es am Freitag, 3. Dezember, 19.30 Uhr, mit dem nächsten Topgegner in der DEL2 zu tun. Die Ravensburg Towerstars werden in der EnergieVerbund…

weiterlesen

Kleiner Bruder: MeißenKurier

Meißen. Mit dem vierten MeißenKurier 2021, der Winterausgabe, haben wir es, trotz des nicht einfachen Jahres mit Corona-Maßgaben und Einschränkungen mit Ihrer Hilfe geschafft, durchgehend und beständig für Sie, unsere Leser und Kunden, da zu sein. Darüber sind wir sehr froh! Freuen sie sich auch diesmal zum Jahresabschluss auf die richtige Portion Vorweihnachtsfreude, spannende Persönlichkeiten, ausgewählte Veranstaltungen (unter Vorbehalt), Gewinnspiele, Geschenketipps und bemerkenswerte Entwicklungen in Meißen. Als besonderes »Special« blicken wir in diesem Heft genauer auf das traditionelle Handwerk und handgemachte Geschenke aus Meißen und Umgebung. Ein Projekt, dass uns besonders am Herzen liegt, ist die alljährliche Geschenkespenden-Aktion für die Kinder es »Schmalen Hauses e.V.« – Dabei freuen wir uns wieder auf Ihre Unterstützung. Alle Informationen dazu finden Sie auf der aktuellen Titelseite oder im neuen »MeißenKurier«. Wir kommen mit dem MeißenKurier innerhalb des Stadtgebietes auch weiterhin direkt zu Ihnen nach Hause, sind aber auch online als E-Paper zu lesen. Kontakt zum Magazinteam: Verkauf: Büro Meißen, 03521/469415 oder wochenkurier-meissen@dwk-verlag.de Redaktion: Verena Farrar, 03525/507116 oder verenafarrar@wochenkurier.info Mit dem vierten MeißenKurier 2021, der Winterausgabe, haben wir es, trotz des nicht einfachen Jahres mit Corona-Maßgaben und Einschränkungen mit Ihrer Hilfe geschafft, durchgehend und beständig für Sie, unsere Leser und Kunden, da zu sein. Darüber…

weiterlesen