Carola Pönisch

ADFC startet wieder mit Radcodierung

Dresden. Die Fahrradverkaufszahlen steigen ungebrochen und so ist die Diebstahl-Abschreckung mittels Fahrradcodierung sehr gefragt.

„In den letzten Wochen erreichten uns viele Anrufe, wann wir denn wieder codieren, denn traditionell nehmen wir das Codieren ja immer im Frühling wieder auf“, so Edwin Seifert, Geschäftsführer des ADFC Dresden. „Um unseren Service auch in Corona-Zeiten anbieten zu können, haben wir jetzt ein Termin-Anmeldeportal für unsere Codier-Tage scharf geschaltet mit Codier-Terminen alle 15 Minuten. Damit entzerren wir das Codieren und vermeiden so, dass es zu einer Warteschlange kommt."

Pro Monat sind derzeit zwei "Codiertage" geplant.Codiert wird im Innenhof (also im Freien, trotzdem Maskenpflicht) der ADFC-Geschäftsstelle auf der Bautzner Straße 25 (Zugang Hofeinfahrt Rothenburger Straße 3). Mitzubringen sind der Personalausweis, der Kaufbeleg oder ein anderer Eigentumsnachweis (ohne ist die Codierung nicht möglich) sowie sieben Euro pro Fahrrad. Für ADFC-Mitglieder beträgt die Codierungsgebühr nur zwei Euro.

Die nächsten Termine der Fahrradcodierung (als Fahrradwerkstatt-Leistung) der ADFC-Ehrenamtlichen sind:

  •  21. April, 15.30 bis 19.30 Uhr (16 Termine)
  •  5. Mai, 15.30 bis19.30 Uhr (16 Termine)
  •  19. Mai, 15.30 bis 19.30 Uhr (16 Termine)

Anmeldeportal:

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Kolb und Drews wechseln nach Dresden

Dresden. Die Dresdner Eislöwen haben Maximilian Kolb und Yannick Drews verpflichtet. Beide wechseln vom DEL2-Kontrahenten Ravensburg Towerstars an die Elbe und sind die Neuzugänge acht und neun bei den Eislöwen. Kolb hat die letzten fünf Spielzeiten bei den Towerstars verbracht, dabei 261 Pflichtspiele in der DEL2 absolviert. Der 23-Jährige hat sich in Ravensburg stetig weiterentwickelt. Seine Stärken liegen vor allem in der Defensivarbeit. Maximilian Kolb, Abwehrspieler: „Ich habe mich bewusst einem Club mit DEL-Perspektive anschließen wollen. Die Gespräche mit Matthias Roos waren sehr gut und das neue Konzept der Eislöwen hat mich überzeugt. Ich freue mich auf die tolle Stadt und die neue sportliche Herausforderung. Ich werde meinen Beitrag dazu leisten, den Eislöwen-Fans in der Arena erfolgreiches Eishockey bieten zu können.“ Ebenfalls von den Ravensburg Towerstars kommt Yannick Drews nach Dresden. Der Angreifer ist 23 Jahre alt. Im DEL2-Team der Towerstars hat Drews in den vergangenen beiden Spielzeiten 86 Partien absolviert und dabei elf Tore erzielt, zwei davon in Unterzahl. Yannick Drews, Angreifer: „Ich freue mich auf die neue Herausforderung bei den Dresdner Eislöwen. Ich will meine Qualitäten in das neue Team einbringen und meinen Teil zu einer erfolgreichen Saison beitragen. Es gibt ja einen größeren Umbruch in Dresden, das heißt die Karten werden neu gemischt und jeder muss sich beweisen. Diesem Konkurrenzkampf will ich mich stellen.“ Matthias Roos, Sportdirektor: „Max und Yannick haben trotz ihres jungen Alters bereits ordentlich Erfahrung in der DEL2 sammeln können. Durch harte Arbeit und die richtige Einstellung zu ihrem Sport, haben sich Beide in den letzten Jahren konstant weiterentwickelt. Wir bekommen zwei Spieler, die taktisch diszipliniert und defensiv stabil sind. Insbesondere auch in Unterzahlsituationen werden sie wichtig für uns sein.“ Aktueller Kader 2021/2022 Tor: Nick Jordan Vieregge #29 Kristian Hufsky #38 Janick Schwendener #62 Verteidigung: Nicklas Mannes #72 Bruno Riedl #75 Lucas Flade #58 Arne Uplegger #77 Mike Schmitz #95 Maximilian Kolb #28 Angriff: Jordan Knackstedt #9 Timo Walther #18 Vladislav Filin #47 Tomáš Andres #92 Tom Knobloch #67 Matej Mrazek #21 Arturs Kruminsch #90 Yannick Drews #53 (pm/Dresdner Eislöwen)Die Dresdner Eislöwen haben Maximilian Kolb und Yannick Drews verpflichtet. Beide wechseln vom DEL2-Kontrahenten Ravensburg Towerstars an die Elbe und sind die Neuzugänge acht und neun bei den Eislöwen. Kolb hat die letzten fünf Spielzeiten bei den…

weiterlesen