Grit Büttner

59 Meter Elberadweg einfach weggebaggert

Am Donnerstag, 7. Mai, sind gegen 17.30 Uhr völlig überraschend am Pieschener Elberadweg zwischen Citybeach und Puschkinplatz Bagger angerückt und fingen damit an den beliebten Elberadweg wegzubaggern. Radfahrer, die den Radweg nutzen wollten, mussten auf die Wiese ausweichen.

 

Regine Töberich, Chefin der Immobilienfirma Dresden Bau, gehört ein Grundstück auf dem der Radweg verläuft, welches sie der Stadt kostenlos zur Nutzung überlassen hat. Da der Stadtrat sowie das Umwelt- und Stadtplanungsamt die Wohnungspläne im Marina-Garden-Projekt abgelehnt haben, greift sie nun zu diesem Mittel.

Fotos: Fritzsche

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.