gb

26.000 Euro Strafe für die SGD

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat die SG Dynamo Dresden wegen unsportlichen Verhaltens ihrer Anhänger in fünf Fällen im summarischen Verfahren zu einer Gesamtgeldstrafe von 26.000 Euro verurteilt.

In die Strafe sind insgesamt fünf Vorkommnisse bei den Auswärtsspielen in Sandhausen (28.01.2018), Bielefeld (23.02.2018) und Kiel (14.04.2018) sowie beim Heimspiel gegen Düsseldorf (28.04.2018) in der abgelaufenen Zweitliga-Saison 2017/18 eingeflossen.

Die SG Dynamo Dresden hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig. (pm)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Zimmis Einwurf – Nur Diederich Heßling kann es richten

Dresden. Diese Pillen wollen inzwischen alle haben. Die die Nationalmannschaft ausgereicht bekommt. Du stehst auf irgendeiner Wiese rum und hast ein ganz anderes Spiel im Kopf. Über das dann auch geredet wird. Also du verlierst gegen Holland und sprichst über das 7:0 vor viereinhalb Jahren gegen Brasilien. Mensch, dann ist doch die Welt richtig in Ordnung. Nur: die kleinen Leute kommen nicht ran an das Teufelszeug.Vielleicht haben die auch noch Respekt vor den Nebenwirkungen. Wenn einem Welttrainer plötzlich die Vokabel fehlt for the last game, also das letzte Spiel für ihn, dann hat das doch mit den Wunderdingern zu tun. Vielleicht lag das aber auch am fehlenden Espresso, den der übertragende Fernsehsender Löw vielleicht aus Sparsamkeitsgründen nicht hingestellt hatte. Hallo, liebe Kinder, es ist Märchenzeit. Auf dem Programm steht des Kaisers neue Kleider. Und nur ihr könnt vielleicht des Märchens Rätsels Lösung bringen. Weil ihr noch so unbeschwert seid. Auch wenn euch die Mutti den Mund zuhalten will. Ihr sagt die Wahrheit. Dass sich der deutsche Wunderfußball inzwischen völlig nackig macht. Toll, dieser Kindermund. Die Erwachsenen schweigen dagegen. Sie sind betroffen. Obwohl in der Schule schon seit der Wende Heinrich Manns Untertan nicht mehr auf dem Lehrplan steht. Wer kennt denn noch diesen Diederich Heßling? Halt, es ist nicht der DFB-Präsident. Ihr Gert Zimmermann Diese Pillen wollen inzwischen alle haben. Die die Nationalmannschaft ausgereicht bekommt. Du stehst auf irgendeiner Wiese rum und hast ein ganz anderes Spiel im Kopf. Über das dann auch geredet wird. Also du verlierst gegen Holland und sprichst…

weiterlesen