Katja Starke

Naschsträucher für die kleinen Neustädter

Neustadt. Fielmann AG spendet 850 Euro für die Umgestaltung des Nutzgartens der Kita "Kinderspiel e.V."

Die Kita "Kinderspiel e.V." auf der Johann-Meyer-Straße 35 hat am Mittwoch offiziell ihren neugestalteten Garten eingeweiht. Die Fielmann AG spendete für die Realisierung 850 Euro. Mit der Unterstützung von engagierten Eltern und vielen Kindern wurden in den vergangenen Wochen Naschsträucher, viele Staudenpflanzen, ein Ahorn und eine Birke eingepflanzt und fünf Brunnenringe ? einer je Gruppe ? als Hochbeete angelegt. Sie wurden bereits von den Kindern bepflanzt und werden regelmäßig gegossen.

 

Seit 1999 pflanzt Fielmann für jeden Mitarbeiter jedes Jahr einen Baum ? bis heute mehr als eine Million Bäume.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Aufruf: Krankenhäuser brauchen Unterstützung

Weißwasser. Hohe Inzidenzen, dadurch immer mehr Menschen, die mit einer Corona-Infektion ins Krankenhaus müssen. Die Krankenhäuser im Landkreis kommen an die Grenzen des Leistbaren. Das Gesundheitszentrum des Landkreises Görlitz, das für die Häuser in Ebersbach-Neugersdorf, Zittau und Weißwasser zuständig ist, hat sich deshalb jetzt mit einem Aufruf an die Bevölkerung gewandt und bittet um Unterstützung. „Unsere Pflegekräfte brauchen nach der langen Zeit intensivster Beanspruchung und rasant ansteigenden Belegungen mit an Covid-Erkrankten Ihre Hilfe“, heißt es darin. Ausgebildete Pflegekräfte, die bspw. gerade im Ruhestand oder berufsfern tätig sind, und Menschen, die „einschlägige Erfahrungen als Helfer in der stationären Krankenpflege“ haben, können sich melden. Ihnen winkt ein Arbeitsvertrag „mit einer entsprechenden Vergütung - gern auch auf 450-Euro-Basis“, heißt es in dem Aufruf. Wer Rückfrage habe, könne sich einfach melden. Die Kontaktdaten: E-Mail: personal@mg-lg.de Telefon: für das Klinikum Oberlausitzer Bergland in Ebersbach-Neugersdorf und Zittau unter der 03583/884043 für das Kreiskrankenhaus in Weißwasser unter der 03583/884044 Es sind nicht die ersten Krankenhäuser, die diesen Schritt gehen. So hatten beispielsweise die Elblandkliniken mit ihren Standorten in Meißen, Radebeul und Riese bereits Mitte November mit einem Appell an die Bevölkerung um Unterstützung gebeten. Auch Klinikum Görlitz sucht Helfer Auch das Klinikum in Görlitz ging diesen Weg Mitte November. „Wir haben nicht mehr die Schlagkraft wie in den vorherigen Wellen. Die Patientenzahlen steigen und das Personal wird immer knapper. Unsere Leute sind erschöpft von den letzten anderthalb Jahren, hinzu kommen Krankheitsfälle und auch Quarantänen unter dem Personal“, sagte Geschäftsführerin Ines Hofmann. Man suche Helferinnen und Helfer, die Serviceleistungen wie Zimmerreinigung, Betten machen, Tee und Essen reichen übernehmen und auch Gespräche mit den Patienten führen. „Zudem werden sie bei Übernahme von Tätigkeiten der Grundkrankenpflege gebraucht, in die sie selbstverständlich eingewiesen werden“, sagt Pflegedirektorin Birgit Bieder, die zugleich Ansprechpartnerin für die Bewerbenden ist. Die Helfer werden im Dreischichtsystem eingesetzt und erhalten einen zweitägigen Grundkurs in pflegeunterstützenden Maßnahmen. Das Fachpersonal weist die Helferinnen und Helfer in die jeweiligen Arbeitsbereiche ein. Die Vergütung erfolgt nach Tarif. Interessierte können sich hier melden: Pflegedirektorin Birgit Bieder: 03581/371533Bewerbungen an: bewerbungen@klinikum-goerlitz.de oder Städtisches Klinikum Görlitz gGmbH Abteilung Personal Girbigsdorfer Str. 1-3,02828 GörlitzHohe Inzidenzen, dadurch immer mehr Menschen, die mit einer Corona-Infektion ins Krankenhaus müssen. Die Krankenhäuser im Landkreis kommen an die Grenzen des Leistbaren. Das Gesundheitszentrum des Landkreises Görlitz, das für die Häuser in…

weiterlesen