Katja Starke

Eintauchen in eine mythische Welt

Neustadt. Gothic Tanzkunst Festival "Proserpina-Nacht"

 Zum zweiten Mal findet das Gothic Tanzkunst Festival Proserpina-Nacht in Dresden statt. Und auch im Jahr 2013 erwartet die Besuchenden neben verschiedensten Workshops ein Abend voller mystischer Tanzkunst.

Das Festival beginnt am Freitag, 18. Januar 2013 um 19 Uhr mit einer Open Stage für alle Experimentierfreudigen im Stadtteilhaus, Prießnitzstraße (Eintritt frei). Anschließend finden die vier Workshops von "Bühne Make up" bis "Tribal Style" am 19. und 20. Januar in der Bühne der JugendKunstschule Dresden (Linkes Torhaus, Schloss Albrechtsberg) statt, wo wöchentlich auch Kursangebote (Gothic Bellydance, Orientalischer Tanz) mit der Tänzerin Una Shamaa angeboten werden. Die Workshops geben den Teilnehmenden Gelegenheit, die verschiedenen Tanzrichtungen und Stile mit den "Dark Stars" der Szene kennenzulernen und auszuprobieren.

Am Samstag ab 21 Uhr öffnet sich für die Besuchenden die Pforte zu einer eindrucksvollen Show, denn diese Tänze scheinen nicht von dieser Welt zu sein. Hier wird die Vielfalt innerhalb der schwarzen Tanzszene sichtbar: von "klassisch" Gothic Bellydance über Dark Fusions, Tanztheater und experimentellen Bauchtanz bis zu Gothic Jazzdance und Fakirshow.

Info, Programm, Anmeldung und Tickets für Proserpina Nacht unter www.proserpina-nacht.com und www.jks-dresden.de.

Foto: neonblind

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Familienhalloween auf der Hofewiese

Langebrück. Die Hofewiese in Langebrück lädt am kommenden Wochenende zum großen Familienhalloween ein. Unter dem Motto "Fröhlich Gruseln in der Heide" werden Kürbisse geschnitzt, Gruselkerzen gebastelt und das gesamte Landgut ist aufwendig dekoriert. Erstmals lodern wieder die großen Feuertürme und es gibt Glühwein und Kinderpunsch. Höhepunkt ist der Samstag, 30. Oktober. Ab 12 Uhr können sich Kinder an mehreren Stationen schminken lassen und ab 16 Uhr lädt DJ Sven Parthum zur Monsterdisko in den Biergarten. Dabei kann man sich Mut antanzen, um mit Einbruch der Dunkelheit auf schaurig-schönen Gruselwanderungen in der Heide das Fürchten zu lernen. Womöglich trifft man sogar auf Hans Jagenteufel, den berüchtigten Reiter ohne Kopf. Die Sagengestalt treibt in dieser Zeit in der Dresdner Heide ihr Unwesen. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Kostümierte Gäste sind sehr gern gesehen. Ausdrücklich werden wetterfestes Schuhwerk und entsprechende Kleidung empfohlen. Am Sonntag, 31. Oktober, geht Halloween dann weiter. Man kann wieder Kürbisse schnitzen und sich schminken lassen, 14 Uhr gibt’s Ponyreiten auf verkleideten Pferden mit der Reitschule von Claudia Bosert und dem Ponyhof Langebrück. Mit Halloween stellt die Hofewiese ihren Biergarten auf Winterbetrieb um. Ab November ist sie wochentags wieder geschlossen, hat aber an den Wochenenden, an allen Feiertagen, mit Ausnahme des 25. Dezembers, und zwischen den Jahren von 10 bis 17 Uhr geöffnet, an den Adventswochenenden auch länger.  Die Hofewiese in Langebrück lädt am kommenden Wochenende zum großen Familienhalloween ein. Unter dem Motto "Fröhlich Gruseln in der Heide" werden Kürbisse…

weiterlesen