cp

Erneut Schmierfinken am Werk

Eigentümer zeigt Bemalung des Lauta-Schriftzuges an

Um seine Ver­bundenheit mit Lauta zu symbolisieren und eine positive Aufmerksamkeit zu bewirken, ließ Helgo Münch im Mai vergange­nen Jahres die Großbuch­staben »LAUTA« direkt an der B96 aufstellen.

Der Standort zur na­heliegenden Gartenstadt Lauta war günstig, feierte die Gartenstadt doch im Jahr 2018 ihr 100-jähriges Bestehen. Das private Pro­jekt von Helgo Münch fand guten Zuspruch und Wert­schätzung bei heimischen Bürgern und Durchrei­senden. Doch nun, wenige Monate später, wird das neue Wahrzeichen von Lauta mit schwarzer Farbe beschrieben. Helgo Münch ist entsetzt über diese wie­derholte Dreistigkeit und hat wegen der Beschmie­rungen Anzeige bei der Po­lizei erstattet. Er bittet um Unterstützung und dankt für jegliche Hinweise.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.