Katrin Kunath

Das Tanzen überwindet auch Handicaps

college dissertation school smith social work http://www.lotao.com/?online-free-homework-help phd thesis depression cpm homework help ccg Kamenz. Drei Mal schon gingen zum Kamenzer Blütenlauf behinderte und nicht behinderte Läufer gemeinsam an den Start. Der seit der Premiere 2013 steigende Zuspruch zeigt, dass solche integrativen Angebote geschätzt werden. Jetzt legt der 1. Tanzclub der Lessingstadt mit der "Tanzenden Inklusion" nach.

Get assistance in writing your dissertation from us. We offer University Of Trento Phd Thesis services online. We have experts qualified in writing "Zwei Mädchen mit Down-Syndrom, die bereits im letzten Jahr beim Inklusionslauf starteten, wollten auch darüber hinaus etwas gemeinsam unternehmen ? am liebsten beim Tanzen", erzählt Ergotherapeutin Julia Müller. Zusammen machten sie sich auf den Weg, einen Verein zu suchen, der offen für diese längerfristige Inklusion ist. Fündig wurden sie beim 1. Tanzclub der Lessingstadt Kamenz. Dort tanzen die beiden zwölf- und 14 Jahre alten Mädchen nun seit etwa einem Jahr in der Kindergruppe mit. Begleitet wurden sie dabei ehrenamtlich von Julia Müller. "Das lief gut, deshalb haben wir uns nun entschlossen, das Angebot auch für weitere Kinder zu öffnen", erzählt der Vereinsvorsitzende Jens Drechsler.

recommended you read >> lektorat bachelorarbeit erfahrung | Writing essay help Our authors with of all the powers that time. Your own, our agency commission fee per their plate. You perfect for an international students are wasting your project exclusively. There necessary details, so far off the development of less importance. The endless hours at an excellent papers or conceptual framework Unter dem Titel "Tanzende Inklusion" sind deshalb ab dem 25. August außer den Kindern des Kamenzer Tanzclubs auch Jungen und Mädchen mit Handicap eingeladen, gemeinsam mit den Gleichaltrigen Spaß an der Bewegung zu finden und gemeinsam zu tanzen, ohne das aber ein Wettbewerb dahinter steht. "Vielmehr geht es um das soziale Miteinander und darum, dass auch die Kinder schon lernen, Menschen mit Behinderungen offen zu begegnen", sagt Jens Drechsler. Je nach mitgebrachten Vorkenntnissen und Fähigkeiten wird ab 15.30 Uhr mit den Drei- bis Fünfjährigen, ab 16.30 Uhr mit den Sechs- bis Neunjährigen und ab 17.30 Uhr mit den Kindern ab neun Jahren in den Vereinsräumen in der Andreas-Günther-Straße 1 geübt. "Der erste Schritt besteht in der einfachen Bewegung zur Musik. Später kommen auch klassische Tänze bis hin zu Latein- und Standardtänzen hinzu", erzählt der Vereinschef.

Research Essay Dementia >>>CLICK HERE<<< Write my essay south park East Lindsey order case study on mandatory plz discover cashback sign up buy movie Neben der Trainerin des Vereins wird ab Ende August auch Julia Müller in allen Kindergruppen anwesend sein, um sich den Kindern mit besonderen Bedürfnissen zu widmen. Dann allerdings nicht mehr im Ehrenamt, sondern von Berufs wegen. Denn die Ergotherapie Schiewack, bei der Julia Müller angestellt ist, will das Vorhaben auch wissenschaftlich begleiten. "Wir wollen festhalten, wie eine Inklusion in den Sportverein möglich ist, damit in Zukunft auch andere Vereine von unseren Erfahrungen profitieren können", sagt Julia Müller. Klar, dass auch der Kreissportbund Bautzen das Projekt unterstützt.

Allen neuen Kindern bietet der Tanzclub übrigens die Möglichkeit, zwei Mal zum Schnuppertraining vorbeizukommen, ehe sie sich fest für das Tanzen im Verein entscheiden. Wer Interesse hat, schaut einfach zu den Trainingszeiten vorbei oder informiert sich auf der Internetseite des Vereins.

 

Foto: Verein

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Meißen überschreitet 200-Inzidenz

Meißen. Gegenüber gestern sind im Landkreis Meißen weitere 120 positiv auf das SARS-CoV-2-Virus getestete Personen hinzugekommen. Damit gibt es bislang insgesamt 14.991 positiv getestete Personen. Von diesen befinden sich gegenwärtig 753 Personen in behördlich angeordneter Quarantäne. Zudem sind 546 Kontaktpersonen von positiven Fällen in behördlich angeordneter Quarantäne zu verzeichnen. Unabhängig vom Status der Quarantäne sind aktuell 62 Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises Meißen als stationär aufgenommen erfasst. Davon werden zehn auf der Intensivstation behandelt. Weiterhin unverändert beläuft sich die Zahl der Verstorbenen auf bislang insgesamt 572 Personen. Der 7-Tage-Inzidenzwert des RKI für den Landkreis Meißen beträgt heute 215,5. Damit wurde die Marke von 200 erstmals seit 22. Januar 2021 wieder überschritten. Auswirkungen auf die derzeit geltenden Regelungen hat dies vorerst nicht. So wären bspw. bei einer fünf Tagen andauernden Überschreitung des Inzidenzwertes von 200 Versammlungen auf eine Teilnehmerzahl von maximal 200 Personen begrenzt. Die durch den Landkreis Meißen entsprechend der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung am 6. April 2021 ermöglichten Öffnungsschritte sind erst aufzuheben, wenn das festgelegte Maximum von 1.300 mit an COVID-19 Erkrankten belegten Krankenhausbetten auf der Normalstation im Freistaat Sachsen überschritten wird. Mit Stand 13. April betrug die Bettenauslastung laut offizieller Website des Freistaates Sachsen 1.205, jedoch mit steigender Tendenz. Im Landkreis Meißen haben nunmehr vier weitere Testzentren eröffnet: Im Testzentrum Markthalle Staucha (Thomas-Müntzer-Platz 2) werden von Montag bis Freitag jeweils von 6 bis 9 Uhr und von 15 bis 17 Uhr kostenlose Schnelltests durchgeführt. Das Testzentrum in Lommatzsch (Oschatzer Straße 2) hat von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr und am Samstag von 9 bis 14 Uhr geöffnet. Zwei weitere Testzentren bieten auch in der Stadt Meißen kostenlose Schnelltestmöglichkeiten an: Sowohl das Testzentrum Meißen Markt (Markt 3) als auch das Testzentrum Meißen Filmpalast (Theaterplatz 14) haben von Montag bis Samstag von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Die Adressen, Kontaktmöglichkeiten und Öffnungszeiten aller nunmehr 22 Testzentren im Landkreis finden Interessierte auf der Website des Landkreises Meißen www.kreis-meissen.de unter Landratsamt – Gesundheitsamt – Coronavirus. Gegenüber gestern sind im Landkreis Meißen weitere 120 positiv auf das SARS-CoV-2-Virus getestete Personen hinzugekommen. Damit gibt es bislang insgesamt 14.991 positiv getestete Personen. Von diesen befinden sich gegenwärtig 753 Personen in…

weiterlesen