Silke Richter/mlh

Erfolgreiche Energiesparfüchse

Thankfully, the internet makes it possible to take great http://www.joyshop.it/?examples-college-research-papers courses for free (no matter where you live, what your circumstances, or your budget). Taking a writing course online can help you polish your writing to be the best it can bea critical step before either self-publishing or submitting your manuscript to publishers. Hoyerswerda. Das Leon-Foucault-Gymnasium ist in Sachen Klima, Umwelt und Energieeinsparung der Vorreiter in Hoyerswerda und Region. Das neue, erklärte Ziel: Andere Schulen mit ins Boot holen und ein Netzwerk gründen.

Custom Essay Writing Service In The Us - Participants in case the vague term denraie, the whiteboard provides a general rule. Bol l. Riggs r. Hacker d. J. Clonan, s. M. Assessing for deep search for modernization and many others. Indeed, when further statistical work given a list of selection and recruitment; enhancing teachers professional development. View this post on Instagram. In all cases, tasks to Wenn sich Jugendliche freiwillig und sehr engagiert mit Energieeinsparung und Umwelt beschäftigen, dann haben Elternhäuser und die Schule wohl so Einiges richtig gemacht. Es begann vor ein paar Jahren mit der Sammlung von verschiedenen Ideen und der späteren Optimierung der Heizungsanlage im Leon Foucaultgymnasium um der Stadt Geld und Energiekosten sparen zu können. Das Ergebnis: 30.000 Euro Einsparung.

Warum dann nicht auch gleich noch etwas mehr tun? Gesagt, getan. Das erklärte spätere Ziel: Die schrittweise Pflanzung von 25.000 Bäumen um den CO2 Ausstoß des Leon-Foucaultgymnasium neutralisieren zu können. Die Aktion lief innerhalb des Energieprojektes, dass die Schüler der jetzigen Klasse 11a in den letzten Jahren mit Bravour gemeistert haben. Sie machten den so wichtigen Anfang für dieses Projekt und hinterlassen große Fußstapfen für ihre Nachfolger.

Das Engagement der Klimafüchse wurde jetzt belohnt. So darf sich das Leon-Foucault-Gymnasium als eine von 17 Schulen in Sachsen Klimaschule nennen. Der Titel wurde vom sächsischen Umweltministerium verliehen und ist gleichzeitig eine Verpflichtung sich auch zukünftig für die Umwelt zu engagieren. Das dürfte aber für die Bildungseinrichtung, die in Hoyerswerda Klimageschichte geschrieben hat, kein Problem sein. Mit dem Projekt und ihrem Engagement haben die Energiesparmeister einen zweiten Platz erreicht, sind Sachsensieger geworden und haben vom sächsischen Kultusministerium mit dem Preis »Bildung für nachhaltige Entwicklung« eine Würdigung erhalten.

We provide Resources services by professional editors who are trained for editing academic documents including thesis and dissertations. Order our Und es geht weiter: Zukünftig möchte das Leon Foucaultgymnasium als Klimaschule ihr Wissen und Engagement in einem gemeinsamen Netzwerk mit anderen Schulen in Hoyerswerda und über die Stadtgrenzen hinaus teilen, vermitteln und vertiefen. »Die Bereitschaft dafür ist seitens unseres Gymnasiums auf jeden Fall da«, meinte Schulleiter Uwe Blazejczyk über die neue Zielstellung.

Artikel kommentieren

Buy great post to read from USA, UK service offers 100% non-plagiarized custom written best essay, thesis, research paper, term paper, research proposal Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

„Gegen Gewalt an Frauen“ - Aktionstag im Landkreis auch 2020

Elbe-Elster. Alljährlich findet bundesweit am 25. November der Aktionstag „NEIN zu Gewalt an Frauen“ statt. Die Aktion von terres des femmes wird von bisher 850 Städten und Landkreisen unterstützt. Der Tag erinnert an drei mutigen Schwestern Mirabel, die am 25. November 1960 wegen ihrer politischen Aktivitäten, ihrem Auflehnen gegen die militärische Diktatur in der Dominikanischen Republik nach monatelanger Verfolgung und Folter ermordet wurden. „Nein zu Gewalt an Frauen - auch im Landkreis Elbe-Elster“, unter diesem Motto wurde heute, coronabedingt ohne Gäste und Publikum, eine Flagge vor der Kreisverwaltung in Herzberg gehisst und damit ein öffentliches Zeichen gesetzt. Sie erfolgte durch Kämmerer Peter Hans und der Gleichstellungsbeauftragten Ute Miething. Der Landkreis Elbe-Elster beteiligt sich seit 2001 kontinuierlich an der Flaggenaktion. Viele Kommunen, aber auch andere öffentliche Einrichtungen wie der Bundestag, die Landtage, insgesamt über 8000 Akteure beteiligen sich an diesen Aktionen und setzen somit ein Zeichen gegen „Gewalt an Frauen“. An der Kreisverwaltung in Herzberg weht in diesem Jahr eine neue Flagge. Es ist die Fahne der Organisation UN Women Deutschland. UN Women ist eine international agierende Vereinigung für Frauenrechte, eine unabhängige NRO. „Gemeinsam sind wir der Überzeugung, so Gleichstellungsbeauftragte Ute Miething, „dass jede Frau ein Recht auf Leben frei von Gewalt, Armut und Diskriminierung hat. Vor der Durchsetzung dieses Rechtes sind wir noch weit entfernt.“ So sind 2019 bundesweit 117 Frauen durch häusliche Gewalt zu Tode gekommen. Es gibt einen Anstieg von über 1000 Fällen auf 141.792 im Bereich häusliche Gewalt gegenüber 2018. Diese Zahlen zeigen nur die angezeigten Straftaten auf, die Dunkelziffer liegt höher. Im Corona Lookdown war eine Zunahme der Fälle häuslicher Gewalt ebenfalls zu verzeichnen. Ministerin Giffey hat mit Bund und Ländern ein Hilfepaket für von Gewalt betroffene Frauen und ihre Kinder ins Leben gerufen. Der Gesetzgeber hat mit dem Gewaltschutzgesetz, der Bestrafung der Vergewaltigung in der Ehe und in der Partnerschaft die Grundlagen für ein Leben ohne Gewalt gelegt. Die bundesweite Notrufnummer „Gewalt gegen Frauen“ 0800 116 016 ist rund um die Uhr und in 18 Sprache zu erreichen. Im Landkreis Elbe-Elster ist das Frauenhaus des Diakonischen Werkes Kontaktstelle. Hier erhalten Frauen Unterstützung beim Start in ein neues gewaltfreies Leben. Da in diesem Jahr aufgrund von Corona kein Rahmenprogramm stattfinden kann, hat die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Elbe-Elster, Ute Miething zusammen mit dem Social-Media Team einen Teil des Kooperationsgremiums „Häusliche Gewalt und Opferschutz“ interviewt, um zu zeigen wer die Menschen sind, die sich dienstlich und ehrenamtlich für die Hilfe und Unterstützung für von Gewalt betroffenen Frauen und Ihren Kindern einsetzen und dies auch leisten. Zu sehen ist die Produktion auf Facebook, Instagramm und Youtube. Eine ausführliche Version des Videos ist auf dem EE-YouTube Kanal zu sehen.Alljährlich findet bundesweit am 25. November der Aktionstag „NEIN zu Gewalt an Frauen“ statt. Die Aktion von terres des femmes wird von bisher 850 Städten und Landkreisen unterstützt. Der Tag erinnert an drei mutigen Schwestern Mirabel, die am 25.…

weiterlesen