Dynamo Dresden verlängert mit Torhüter-Duo

Dresden. Die SG Dy­na­mo Dres­den hat die Ver­trä­ge von Pa­trick Wie­gers und Ste­fan Kie­fer je­weils bis zum 30. Juni 2021 ver­län­gert. „Ich freue mich sehr, dass wir Pa­trick Wie­gers und Ste­fan Kie­fer für die kom­men­de Sai­son an uns bin­den konn­ten. So­wohl ‚Wie­ge’ mit sei­ner sechs­jäh­ri­gen Ver­eins­zu­ge­hö­rig­keit als auch Ste­fan als auf­stre­ben­des Ta­lent aus der ei­ge­nen Ju­gend tra­gen Dy­na­mo im Her­zen und ver­kör­pern bei­de auf ihre Art ge­nau das, was wir auf der Tor­hü­ter­po­si­ti­on als Er­gän­zung zu Ke­vin Broll noch be­nö­tigt ha­ben“, er­klär­te Dy­na­mos Sport­ge­schäfts­füh­rer Ralf Be­cker. „Die Stadt und der Ver­ein sind für mei­ne Fa­mi­lie und mich zu ei­ner zwei­ten Hei­mat ge­wor­den. Des­halb freue ich mich un­ge­mein hier zu blei­ben und möch­te im kom­men­den Jahr da­bei mit­hel­fen, dass Dy­na­mo wie­der ma­xi­mal er­folg­reich spielt“, sag­te Pa­trick Wie­gers zu sei­ner Ver­län­ge­rung. Der 30-Jäh­ri­ge ist seit 2014 Be­stand­teil des Pro­fi-Ka­ders der Sport­ge­mein­schaft und un­ter­schrieb sein neu­es Ar­beits­pa­pier zu­dem mit ei­ner Op­ti­on auf Ver­län­ge­rung. Auch Ste­fan Kie­fer zeig­te sich er­freut über die Ver­trags­ver­län­ge­rung bei der SGD und blickt fo­kus­siert in die Zu­kunft. „Ich bin sehr glück­lich, dass ich mei­nen Ent­wick­lungs­pro­zess wei­ter­hin bei Dy­na­mo Dres­den vor­an­brin­gen kann und wer­de mich voll mo­ti­viert in die Trai­nings­ar­beit wer­fen“, so der 19-Jäh­ri­ge, der be­reits in der ver­gan­ge­nen Spiel­zeit re­gel­mä­ßig bei den Pro­fis mit­trai­nier­te. (pm/SG Dynamo Dresden)Die SG Dy­na­mo Dres­den hat die Ver­trä­ge von Pa­trick Wie­gers und Ste­fan Kie­fer je­weils bis zum 30. Juni 2021 ver­län­gert. „Ich freue mich sehr, dass wir Pa­trick Wie­gers und Ste­fan Kie­fer für die kom­men­de Sai­son an uns bin­den…

weiterlesen

Kulturinseln ab 18. Juli mitten in der Stadt

Dresden. Was sind Kulturinseln? Ganz einfach: Plätze in der Stadt, auf denen Kultur stattfindet.  Am 18. Juli startet das Projekt mit einer Eröffnungsveranstaltung auf dem Altmarkt und anschließendem Programm bis 19 Uhr. Am 23. Juli geht dann das erste Dresdner Kulturinsel-2020-Wochenende an den Start, am 5. September das letzte. Die Idee: An verschiedenen Open-Air-Standorten in der Altstadt sowie der Äußeren und Inneren Neustadt  werden Künstler unterschiedlicher Genres auftreten, jeweils donnerstags bis samstags, für rund 20 Minuten pro Stunde. Der erste Auftritt beginnt immer 13 Uhr, der letzte 18.30 Uhr. Die Kulturinseln sind auf eine Kultur- und eine Shoppingroute verteilt und werden zeitversetzt bespielt, so dass die Zuschauer je nach Tour bis zu bis zu sechs unterschiedliche Künstler erleben können. Die bieten Musik, Schauspiel, Comedy, Tanz und Streetart und konnten sich bis 15. Juli um eine Teilnahme bewerben. Für die Kulturinseln bewilligte der Stadtrat 500.000 Euro, die Idee dazu stammt von OB Dirk Hilbert. Freischaffenden Künstlern sollen damit  kurzfristig Auftritts- und Verdienstmöglichkeiten erhalten. Das Projekt wird von der Dresden Marketing GmbH (DMG) koordiniert, unterstützt von der Agentur Frank Schröder, der First Class Concept GmbH und den Jazztagen Dresden, die die Idee zu den  Kulturinseln hatten. Künstler können sich bewerben Professionelle freiberufliche Künstlerinnen und Künstler aus allen künstlerischen Sparten mit Sitz im PLZ-Bereich 01 können bis einschließlich 15. Juli mit ihren Programmvorschlägen bewerben. Über die Künstlerauswahl entscheidet eine Jury. Bewerbungsunterlagen zu den „Dresdner Kulturinseln 2020“ gibt's unter www.visit-dresden.travel/kulturinseln/, Rückfragen gehen an kunst@kulturinseln.de.Was sind Kulturinseln? Ganz einfach: Plätze in der Stadt, auf denen Kultur stattfindet.  Am 18. Juli startet das Projekt mit einer Eröffnungsveranstaltung auf dem Altmarkt und anschließendem Programm bis 19 Uhr. Am 23. Juli geht dann das erste…

weiterlesen