gb

Heimspiel-Triple im Rödertal

Großröhrsdorf. Nach dem Sachsenderby in Zwickau bestreitet der HCR drei Heimspiele in Folge.

 Im ersten Spiel am Samstag, 17. November, empfängt die Mannschaft von Chefcoach Frank Mühlner den TV Beyeröhde-Wuppertal, einen Mitfavoriten auf die oberen Tabellenplätze. Der Siebte der abgelaufenen Spielzeit stolperte bisher nur beim Unentschieden in Zwickau (36:36) und wurde sonst den hohen Erwartungen gerecht. Besonders im Fokus steht das torgefährliche Rückraum-Duo Ramona Ruthenbeck und Natalie Adeberg sowie Außenspielerin Michelle Stefes. In den bisherigen vier Heimspielen gegen Beyeröhde-Wuppertal verließen die Rödertalbienen die Platte dreimal als Siegerinnen.

Am 24. November sind die »Nordfrauen« aus Harrislee zu Gast. Die Teams trafen bereits 2013/14 aufeinander. Seinerzeit gewannen die Norddeutschen beide Partien. Der Aufsteiger konnte bereits am dritten Spieltag einen Überraschungssieg beim SV Werder Bremen (26:23) und damit die ersten Punkte feiern.

Zum Abschluss des Heimspiel-Triples empfangen die Rödertalbienen am 1. Dezember die Trierer Miezen. Für Neu-Biene Yuko Minami wird es eine ganz besondere Partie. Sie trug letzte Saison selbst noch das Trikot der Trierer. Von 2000/01 bis 2014/15 spielten die Miezen im deutschen Oberhaus und konnten 2003 sogar die deutsche Meisterschaft feiern. Seit dem Abstieg in die zweithöchste Spielklasse trafen sie in vier Spielen auf den HC Rödertal und konnten nur eine Partie gewinnen.

Livestream unter sportdeutschland.tv/hbf  

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Polizeihubschrauber findet 82-Jährige

Bernsdorf. Am Sonntag meldeten Mitarbeiter einer Pflegeeinrichtung in Bernsdorf eine 82-Jährige als vermisst. Die Seniorin hatte am Nachmittag mit einem Rollator ihren Wohnbereich verlassen und blieb zunächst verschwunden. Die Polizei suchte daraufhin gemeinsam mit Familienmitgliedern mit Hochdruck nach der Frau. Auch zwei Beamte der Polizeihundestaffel rückten an und beteiligten sich an der Suche im Stadtgebiet. Die Vierbeiner erschnüffelten eine Spur in einem Waldgebiet, die Anhaltspunkte für weitere Suchmaßnahmen gab. Am Abend stießen Wachpolizisten und Beamte des Einsatzzuges mit Nachtsichtgeräten und Scheinwerfern hinzu. Außerdem wurden ein Hubschrauber, ein Personenspürhund und die Rettungshundestaffel zur Suche eingesetzt. In der Nacht kamen auch freiwillige Helfer zur Pflegeeinrichtung und suchten ebenfalls mit. Gemeinsam durchkämmten die Polizisten und Freiwilligen alle Straßen, Seitenstraßen, Feld- und Waldwege von Bernsdorf und Umgebung. Am frühen Montagmorgen, gegen 4.30 Uhr fand einer der Helfer eine Rollatorspur auf einem Sandhügel. An dieser Stelle nahmen schließlich die Rettungshunde und der Polizeihubschrauber erneut ihre Arbeit auf. Gegen halb neun ging von der Hubschrauberbesatzung schließlich die erhoffte Nachricht ein - die 82-Jährige war gefunden. Unterkühlt aber unverletzt brachten Rettungskräfte sie in ein Krankenhaus und zurück zu ihren erleichterten Angehörigen.Am Sonntag meldeten Mitarbeiter einer Pflegeeinrichtung in Bernsdorf eine 82-Jährige als vermisst. Die Seniorin hatte am Nachmittag mit einem Rollator ihren Wohnbereich verlassen und blieb zunächst verschwunden. Die Polizei suchte daraufhin gemeinsam…

weiterlesen