hg

Ein Fest und viele offene Höfe in Bröthen

Hoyerswerda. Zuletzt wurde Schwarzkollm (2017) förmlich von Besuchern überrannt - so bliebt ist das mittlerweile traditionelle Hoffest, welches im Wechsel von den Gemeinden Bröthen-Michalken, Schwarzkollm oder Zeißig ausgerichtet wird.

Dieses Jahr ist nun Bröthen zum siebten Mal Ausrichter dieser Veranstaltungsreihe und die Gemeinde hat mit den Hofbesitzern und Vereinen keine Mühen gescheut, den Gästen einen unvergesslichen Tag zu bereiten. Insgesamt zwölf offene Höfe, dazu Vorführung, Shows und Musik laden am Samstag, 22. September, ab 10 Uhr zum Bummel durch Bröthen.

Die Highlights:
• große Tombola (Jeder Gast nimmt mit der Nummer seines Einlassbändchens automatisch an der
Verlosung teil)
• Landmaschinenausstellung
• Feurwehrausstellung
• Zaubershow
• Tanzkurse
• 19. Jahrhundert Modenschau
• Tanz auf dem Misthaufen am Samstagabend
• Bus-Shuttle
• viele interessante Händler

Die Höfe und ihre Themen im Überblick:
1. Hof Urban, Hauptstr. 53 • „Moped & Tanz“
2. Hof Czieselsky, Hauptstr. 19 • „Kinderhof“
3. Hof Wierick, Hauptstr. 50 • „Feuerwehr Bröthen“
4. Hof Merz, Hauptstr. 22 • „Mediterraner Hof“
5. Hof Tomczyk, Hauptstr. 24 • „Alles rund um die Pellkartoffel“
gestaltet durch die sorbische Tanz- und Trachtengruppe Bröthen e.V.
6. Bürgerhaus, Schäferweg • AUsstellungen / WC’s
7. Hof Pink, Schäferweg 5 „Lecker und von hier“
8. Hof Giebner & Tank, Hauptstr. 44 • „Kulinarisches vom Wollschwein“
9. Hof Café, Hauptstr. 39 • „Vivé la France “
10. Hof Richter, Hauptstr. 28 • „Wildschwein“
gestaltet mit dem Dorfclub Bröthen-Michalken e.V.
11. Hof Metaschk, Hauptstr. 27 • „Alles rund um’s Rind“

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.