Polizei/tok

180 Feuerwehrleute bei Großbrand im Einsatz

Crostwitz. Bei einem Großbrand nahe Crostwitz waren am Samstag 180 Feuerwehrleute im Einsatz. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Die Ermittlungen laufen.

Am Samstag eilten Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei kurz vor 17 Uhr zu einem gemeldeten Feldbrand an die S 101 in die Nähe von Horka (Landkreises Bautzen). Dort breitete sich ein Feuer schnell zu einem riesigen Flächenbrand aus. Am Ende brannten circa 30 Hektar abgeerntetes Feld und etwa sechs Hektar Wald. In den Löscheinsatz waren insgesamt über 40 Fahrzeuge der Feuerwehr mit insgesamt 180 Kameraden eingebunden. Ein Feuerwehrmann wurde bei dem Einsatz verletzt. Der 21-Jährige wurde mit einer Rauchgasintoxikation ins Klinikum Hoyerswerda gebracht.

Zur besseren Lagebeurteilung, über das gesamte Ausmaß des Brandes setzte die Feuerwehr eine Drohne ein. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Inzwischen geht die Polizei eindeutig von Brandstiftung aus. Ermittler sicherten umfangreiche Spuren am Brandort. Angaben zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen derzeit nicht vor.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Luisenhof: Weiterer Gastraum entsteht

Dresden. Das Restaurant im Luisenhof Dresden erweitert das Angebot für seine Gäste. Angeschlossen an den Panoramaraum entstehen derzeit weitere 66 Sitzplätze. Die Betreiber Carsten Rühle und Carolin Rühle-Marten hoffen, den neuen Raum ab Ende Juli/Anfang August 2019 ihren Gästen anbieten zu können.  „Wir haben festgestellt, dass uns manchmal eine „Zwischengröße“ fehlt. Für einige Reservierungen ist der Panoramaraum zu groß und der Gesellschaftsraum zu klein. Deshalb fiel gemeinsam mit dem Eigentümer die Entscheidung, das Restaurant auszubauen“, sagt Carsten Rühle, der damit weitere 50.000 Euro in den Luisenhof investiert.  Der Entwurf zur Gestaltung stammt erneut von O+M Architekten aus Dresden. Der neue Gastraum wird demnach im selben Stil eingerichtet wie das im März 2018 nach fast dreijähriger Schließzeit wiedereröffnete Restaurant, bekommt aber als einziger Raum einen gemütlichen Kamin. Der Zugang erfolgt ebenerdig über die mittig im Objekt liegende Lounge. Dafür wird ein Teil der sogenannten Empore entfernt, ein Wanddurchbruch gemacht und eine weitere Glastür eingesetzt  Damit wird der neue Raum ebenfalls separat nutz- und buchbar sein, beispielsweise für Reisegruppen, mittelgroße Familienfeiern oder auch für Tagungen, Seminare, Workshops und Business-Meetings. Infos/Reservierungen: 0351/28777830 oder reservierung@luisenhof-in-dresden.deDas Restaurant im Luisenhof Dresden erweitert das Angebot für seine Gäste. Angeschlossen an den Panoramaraum entstehen derzeit weitere 66 Sitzplätze. Die Betreiber Carsten Rühle und Carolin Rühle-Marten hoffen, den neuen Raum ab Ende Juli/Anfang…

weiterlesen