gb

Weihnachts-Auktion: Zuschlag für Santa

Sachsen. In rund sechs Wochen ist Zieleinlauf, das große Finale: Weihnachten. Und Sie wollen schon wieder Parfüm verschenken? Wie langweilig. Wie wäre es denn zur Abwechslung mal mit einem High-End TV zum halben Preis?

Wir haben für unsere Leser in den letzten Wochen massenhaft Geschenke eingesammelt – unter anderem einen hochwertigen Fernseher von LOEWE. Aber auch Weinpakete, Veranstaltungstickets, Kinderspielzeug, Quadtouren, Wellness-Gutscheine (...) sogar ein E-Bike Cityrad - all dies gibt es jetzt aktuell zum halben Neupreis. Im Gegensatz zu den großen Online-Kaufhäusern müssen Sie bei uns nicht warten, bis vor Weihnachten mal 5 oder 10 Prozent Rabatt auf Produkte gegeben werden. Bei uns gibt es alles generell zum Startgebot vom halben Preis. Und es liegt an Ihnen: Was sind Sie bereit dafür zu bezahlen? Wir erklären, wie Sie zu einem günstigen Preis an die tollen Geschenke kommen.

Wie funktioniert das?

Bei unserer Auktion werden Artikel bzw. Dienstleistungen, vor allem lokaler Unternehmen – in der Regel Werbekunden des Verlags – zur Versteigerung angeboten. Sie haben die Chance, diese Artikel zu sehr attraktiven Preisen zu erwerben.

Mitbieten ist ein Kinderspiel

Das ist nicht nur eine tolle Gelegenheit, Artikel zu unglaublich günstigen Preisen zu kaufen, auch das Bieten ist günstig, aufregend und macht Spaß! Also, einfach: https://woku.marktplatzauktion.de/ eingeben, registrieren, Geschenk aussuchen, Angebot abgeben. Geboten wird mit einem »geheimen Betrag«. Das heißt, den anderen Teilnehmern wird nicht angezeigt, was Ihnen der Artikel wert ist. Nur wer bereits ein Gebot abgegeben hat wird informiert, wenn er nicht mehr der Höchstbietende ist.

Alle Artikel starten übrigens mit der Hälfte des Neupreises. Und das Beste daran: Weil sich bisher noch keine Hunderttausende registriert haben, ist die Chance auf ein echtes Schnäppchen überdurchschnittlich hoch.

Wissenswertes rund um die Auktion

* Ab sofort kann man sich im Internet für die WochenKurier-Weihnachts-Auktion unter https://woku.marktplatzauktion.de/ registrieren.

* Start der Auktion ist am 28. November. Ab diesem Tag kann mitgeboten werden.

* Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern, Mitbieten und Mitfiebern.

* Außerdem informieren wir all unsere Auktions-Newsletter-Abonnenten gern über die aktuelle Bestpreis-Angebote und zukünftige Auktionen, damit sie auch garantiert keine tollen Schnäppchen verpassen.

Henry Gbureck

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Eislöwen gegen Wölfe und Huskies

Dresden. Die Dresdner Eislöwen treffen am Wochenende auf den EHC Freiburg und die Kassel Huskies. Eislöwen-Cheftrainer Bradley Gratton muss weiterhin auf den Einsatz von Tom Knobloch verzichten, der bei der U20-Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft weilt. Über den Einsatz von Steve Hanusch wird kurzfristig entschieden. Eislöwen-Cheftrainer Bradley Gratton: „Freiburg hat das letzte Spiel gewonnen, wird entsprechend motiviert anreisen. Es wird eine spannende Partie. Wir haben den Jungs am Mittwoch einen freien Tag genehmigt, damit sie etwas regenerieren können und frisch an die Arbeit gehen. Wir haben in den letzten drei Spielen sieben Punkte geholt, wollen in der Tabelle klettern." Dennis Palka: „Wir treffen am Wochenende mit Freiburg und Kassel auf direkte Konkurrenten. Gegen Weißwasser haben wir phasenweise ein gutes Spiel gezeigt und vor allem Moral bewiesen. Ich denke, wir können mittlerweile behaupten, dass wir uns unser Glück immer mehr erarbeitet haben und jetzt endlich auch dreckige Tore gelingen." Das DEL2-Punktspiel gegen den EHC Freiburg bestreiten die Dresdner Eislöwen am Freitag, 7. Dezember, 19.30 Uhr. Kassen und Arenatüren öffnen 18 Uhr, der VIP-Raum 18.30 Uhr Das Spiel wird geleitet von den HSR Mischa Apel und Florian Fauerbach. Am Sonntag, 9. Dezember sind die Dresdner Eislöwen 18.30 Uhr bei den Kassel Huskies gefragt. Die HSR Nicole Hertrich und Christoffer Hurtik leiten die Partie. (pm) Die Dresdner Eislöwen treffen am Wochenende auf den EHC Freiburg und die Kassel Huskies. Eislöwen-Cheftrainer Bradley Gratton muss weiterhin auf den Einsatz von Tom…

weiterlesen