gb

Weiterer Schienenersatzverkehr im VVO-Dieselnetz

Aufgrund von unvorhersehbaren Flachstellen an den Radsätzen mussten zwei Desiro-Triebwagen aus dem Betrieb genommen und zur umgehenden Reparatur in die Werkstätten überführt werden. Der nun notwendige Tausch der Radsätze wird einige Zeit in Anspruch nehmen. Daher muss der Schienenersatzverkehr (SEV) auf der Linie RB 33 Dresden – Königsbrück auf alle Fahrten ausgeweitet werden.

Zunächst wird ab dem 13. bis 17. November wie folgt gefahren:

  • Linie RB 33 Dresden – Königsbrück: SEV zwischen Dresden-Klotzsche und Königsbrück mit Ausnahme eines Frühzugs. In Dresden-Klotzsche besteht in beide Richtungen direkter Anschluss an die S2.
  • Linie RB 71 Pirna – Sebnitz: Wird weiterhin vollständig mit Bussen im Schienenersatzverkehr bedient.

Es wurden verschiedene Werkstätten mit der parallen Instandhaltung der restlichen Fahrzeuge beauftragt. Sobald der Reparaturrückstand aufgearbeitet wurde, wird sich der Betrieb nach und nach auf allen Strecken normalisieren.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.