gb

Tag des europaweiten Notrufs 112

Der 11. Februar ist der Tag des europaweiten Notrufs. An diesem Tag finden zahlreiche Aktionen statt, um auf die Notrufnummer und deren Gültigkeit in ganz Europa hinzuweisen.

Wussten Sie eigentlich, dass die Notrufnummer 112 nicht nur in Deutschland gilt, sondern auch in Gesamteuropa im Falle einer Notsituation gewählt werden kann?

Der Notruf 112 ist tatsächlich in ganz Europa immer gebührenfrei ohne Vorwahl wählbar, um die Rettungsdienste, die Feuerwehr oder die Polizei im jeweiligen Land zu erreichen. Dies gilt im Übrigen auch nach dem Brexit für Großbritannien. Reisende können demnach auch in Zukunft bei einem Notfall in England, Schott-land, Wales und Nordirland die 112 wählen.

Hintergrund:

Die Einführung der europaweit einheitlichen Notrufnummer wurde bereits 1991 beschlossen. Mittlerweile ist sichergestellt, dass Hilfesuchende in allen Ländern Europas unter der einheitlichen gebührenfreien Notrufnummer 112 die Notrufzentralen der Rettungsdienste, Feuerwehr oder Polizei über Festnetz- und Mobilfunkanschlüsse erreichen. Reisende und Pendler müssen sich im Notfall also keine Gedanken machen, wie sie am schnellsten Hilfe verständigen können. Einfach die 112 wählen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.