gb

Startschuss für das AzubiTicket

Sachsen. Ab August wird Bus und Bahn fahren für Azubis günstiger

Mitteldeutscher Verkehrsverbund (MDV), Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS), Verkehrsverbund Oberelbe (VVO), Verkehrsverbund Vogtland (VVV) und Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien (ZVON) führen gemeinsam zum 1. August das AzubiTicket Sachsen ein.

Erwerben kann es jeder Schüler einer berufsbildenden Schule. Der Freistaat bezuschusst das Angebot mit ca. 14 Mio. Euro pro Jahr.

Das AzubiTicket Sachsen wird als Abo für zwölf Monate erhältlich sein und für einen Verkehrsverbund 48 Euro kosten. Wer in mehreren Verbünden mobil sein möchte, kann für je 5 Euro die anderen sächsischen Verbünde zukaufen. Das bedeutet: Für 68 Euro im Monat sind Azubis in ganz Sachsen und im MDV-Verbundraum mit den öffentlichen Verkehrsmitteln mobil.

»Mit diesem Angebot stärken wir in Zeiten des Arbeitskräftemangels den Ausbildungsstandort Sachsen und entlasten die Auszubildenden und deren Eltern finanziell«, so Verkehrsminister Martin Dulig.

Mehr Infos zum AzubiTicket gibt‘s hier: www.deine-jugendtickets.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.