as

Kein Fassbier: Viele Brauereien am Ende

Buy custom thesis paper written from scratch by highly qualified thesis writers get ?24/7 Support, ?Full Confidentiality, 100% Plagiarism Free, 200+ Ph.D. writers for hire http://fedac.org/professional-written-essays/ & Guaranteed Quality Sachsen. Geschlossene Kneipen, abgesagte Veranstaltungen und keine Perspektive: Die Corona-Krise treibt viele Brauereien im Land in die Existenzkrise. Der Fassbierabsatz tendiert gegen Null. Die Staatshilfen fließen spärlich oder gar nicht.

Mehr als 300 Brauereien aus ganz Deutschland haben sich nun mit einem Brief an die Öffentlichkeit gewandt. Darin machen sie auf ihre gegenwärtige Lage aufmerksam und zeigen Wege auf, um die Branche aus der Krise zu führen. Zu den Unterzeichnern aus Sachsen gehören u.a. die Radeberger Exportbierbrauerei, Feldschlößchen, die Bergquell Brauerei Löbau, die Privatbrauerei Schwerter Meißen, die Stadtbrauerei Wittichenau Eduard Glaab und die Braumanufaktur Tobias Frenzel aus Bautzen.

"Mit den Lockdowns und dem dadurch ausgelösten Zusammenbruch des Fassbiermarktes haben die Brauereien von einem Tag auf den anderen einen maßgeblichen Teil ihres wirtschaftlichen Fundamentes verloren. Ware im Wert von vielen Millionen Euro, deren Haltbarkeitsdatum überschritten wurde, musste bereits vernichtet werden", heißt es in dem Schreiben. Allein im letzten Jahr waren alle Gaststätten, Restaurants, Kneipen und Bars für vier Monate geschlossen. Festveranstaltungen, traditionell ebenfalls ein wichtiges Geschäftsfeld der Brauereien, sind sogar seit März 2020 durchgehend verboten. Der Flaschenbierabsatz im Handel, so heißt es weiter, könne die massiven Umsatzverluste im Gastgewerbe und die Einbußen beim Export nicht annähernd auffangen.   

http://www.masek.cz/?how-to-write-an-application-letter-for-college-admissions. If youve arrived on this page, it probably means youve lost someone. I have no words to share other than Im sorry. Kaum Hilfen

Anders als die Gastronomie gingen die 1.500 deutschen Brauereien, bis auf wenige Ausnahmen, leer aus. Darunter seien zahlreiche mittelständische Betriebe, die seit Generationen das Brauereihandwerk pflegen. Wenn Bund und Länder hier nicht gezielt, entschieden und schnell mit finanzieller Unterstützung gegensteuern, drohe vielen Brauereien die Insolvenz, obwohl sie bislang solide, nachhaltig und verantwortungsbewusst gewirtschaftet hätten, heißt es. Um Insolvenzen in der Branche abzuwenden, werden konkrete Maßnahmen vorgeschlagen. 

http://www.klimacampus-hamburg.de/?business-marketing-plan-outlines - confide your dissertation to qualified writers engaged in the service 100% non-plagiarism guarantee of exclusive essays & papers. Konkrete Maßnahmen

Die Brauereien fordern, dass auch für verderbliche Ware wie Fassbier, das nun vernichtet werden muss, in gleicher Weise eine Kompensation stattfindet, wie sie dem Einzelhandel für nicht veräußerbare Saisonware zugestanden wird. Ferner sollten auch Brauereigaststätten wie Gastronomiebetriebe behandelt werden. Für sogenannte Mischbetriebe (Gasthof mit Brauerei) liegen die Hürden für die Inanspruchnahme der November- und Dezemberhilfe viel zu hoch.  Die Rückkehr der bis 2003 geltenden „vollen“ ermäßigten Biersteuersätze für kleine, unabhängige Brauereien ist ein weiterer Punkt. Zudem sollte auf zusätzliche steuerliche Belastung (betrifft Zutaten für Biermischgetränke) verzichtet und die einfache Umfinanzierung von KfW-Förderkrediten ermöglicht werden.

Buy From Us And Make Your Life Easier! Ordering a paper from us is easy, all you have to do is fill in our simple order form with the details of your order including the paper type, topic and subject, the no. of pages or words that you need, citation format needed (if any), the deadline of submission for you paper, and any other instructions and guidelines that you want the writer Rücklagen aufgebraucht

Durch die Lockdowns haben sich jedoch seit März 2020 auf Seiten der Brauereien immer höhere Verluste angehäuft, die viele nicht mehr aus ihren Rücklagen decken können. Verschärft wird die Situation durch das bestehende Veranstaltungsverbot. Die Brauereien appellieren daher an Bund und Länder, eine verantwortbare, transparente und wissenschaftsbasierte Öffnungsstrategie für die besonders betroffenen Branchen vorzubereiten und umgehend umzusetzen, sobald es die Infektionslage erlaubt.

 

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Kraftwerk Mitte: Reaktanz wird Medienkulturhaus

Dresden. Ins ehemalige Reaktanz-Gebäude auf dem Areal des Kraftwerk Mitte ist Leben eingezogen. Verteilt auf vier Etagen sind nun im neuen Haus der Medienkultur die Vereine Medienkulturzentrum Dresden, Deutsches Institut für Animationsfilm, Fantasia und Objektiv ansässig. Die Reaktanz liegt direkt neben dem Haupteingang am Wettiner Platz und bietet 720 Quadratmeter Nutzfläche. Der Umbau vom Technikgebäude zum Haus der Medienkultur begann im März 2019 und kostete rund 3,6 Millionen Euro. Das "Reaktanz" genannte Gebäude wurde 1925/26 errichtet und im Juni 1926 in Betrieb genommen, um Dresdens Stromnetz abzusichern. Als Reaktanzen bezeichnet man induktive Blindwiderstände. Sie schützen im Fehlerfall Kabelnetze und begrenzen die Höhe der Kurzschlussströme, die dann von den einspeisenden Umspannwerken oder Kraftwerken in Richtung Fehler-/Schadensstelle fließen Planungen für "Alcatraz" beginnen Der Dresdner Stadtrat hat in seiner letzten Sitzung 2020 die Förderung der Sanierung des Schaltanlagen-Gebäudes im Kraftwerk Mitte in Höhe von 4,8 Mio. Euro einstimmig beschlossen. Das Gebäude soll für das Technologiezentrum Dresden saniert werden und dient zukünftig als innovativer Standort für Start-up-Unternehmen aus der Dresdner IT-Branche. Wegen seiner zellenartigen Struktur im Inneren wird die Schaltanlage gelegentlich „Alcatraz“ genannt. Die Gesamtbaukosten betragen rund 10,6 Millionen Euro. „Wir freuen uns auf dieses großartige Projekt, das zur weiteren Erhöhung der Strahlkraft des Areals beitragen wird“, so der Bereichsleiter Liegenschaften und Prokurist der SachsenEnergie Frank Neuber. Die Planungen zu den ersten Mietverträgen laufen bereits.Ins ehemalige Reaktanz-Gebäude auf dem Areal des Kraftwerk Mitte ist Leben eingezogen. Verteilt auf vier Etagen sind nun im neuen Haus der Medienkultur die Vereine Medienkulturzentrum Dresden, Deutsches Institut für Animationsfilm, Fantasia und…

weiterlesen

Aktuelles zur Corona-Lage im Landkreis Görlitz

Görlitz. Aktuell (1. März 2021) wurde im Landkreis Görlitz eine neue Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 gegenüber dem Vortag ermittelt. Bei der positiv getesteten Person handelt es sich um einen Erwachsenen. Eine Übersicht der einzelnen Kommunen ist unter http://coronavirus.landkreis.gr/ einsehbar. Die durch den Landkreis ermittelte 7-Tage-Inzidenz beträgt 72,81 je 100.000 Einwohner. Unterschiede zu den RKI-Zahlen ergeben sich aus den unterschiedlichen Zeitpunkten der Auswertung. 61 Menschen werden aktuell stationär in den Kliniken des Landkreises Görlitz behandelt, neun davon benötigen eine intensivmedizinische Betreuung. Seit Beginn der Pandemie im März 2020 haben sich im Landkreis Görlitz nachweislich 14.870 Menschen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert. Derzeit befinden sich 151 Personen mit positivem PCR-Test in häuslicher Quarantäne. Für den Zeitraum vom 17. Dezember 2020 bis 22. Februar 2021 wurden acht weitere Todesfälle in Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gemeldet. Es handelt sich dabei um sechs Frauen und zwei Männer im Alter von 59 bis 92 Jahren. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der Verstorbenen im Landkreis Görlitz auf 944. Verteilung von Schnelltests an Friseure Gemäß der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung dürfen Friseure seit heute, 1. März 2021, unter Bedingung einer wöchentlichen Testung von Betriebsinhabern und Beschäftigten sowie dem Tragen medizinischer Masken, wieder öffnen. Der Landkreis Görlitz hat daher im Rahmen des Stabes für außergewöhnliche Ereignisse (SAE) der Friseurinnung Ostsachsen am vergangenen Donnerstag erste Schnelltests übermittelt. Weitere Schnelltests, auch für Nichtinnungs-Betriebe, können am morgigen Dienstag, 2. März 2021, von 8 bis 10 Uhr nach telefonischer Voranmeldung (Tel. 03581 877450) bei der Kreishandwerkerschaft Görlitz, Melanchthonstraße 19, abgeholt werden. Hierbei gilt es jedoch zu beachten, dass lediglich eine begrenzte Stückzahl an Schnelltests ausgeteilt werden kann. Aktuell (1. März 2021) wurde im Landkreis Görlitz eine neue Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 gegenüber dem Vortag ermittelt. Bei der positiv getesteten Person handelt es sich um einen Erwachsenen. Eine Übersicht der einzelnen Kommunen ist…

weiterlesen