as

Jagd & Angeln eröffnet

Sachsen. Die Messe "Jagd & Angeln" lädt noch bis zum 7. Oktober auf das Agra-Messegelände in Markkleeberg ein, mit vielen Neuerungen.

Die 28. Auflage der größten Messe der Branche in Mitteldeutschland ist eröffnet und präsentiert sich dieses Jahr mit einigen neuen Programmhighlights. So zum Beispiel die erste "Sächsische Wildgrillmeisterschaft". Insgesamt gehen 15 Teams an den Start, die sich z.T. seit Wochen darauf vorbereitet haben. "Ich war schon auf vielen Grillmeisterschaften. Eine Wildgrillmeisterschaft gab es bislang noch nicht", sagte Ideengeber Markus Ruben Wiese vom gleichnamigen Grill-Equipment-Ausstatter in Leipzig. Um den Titel kämpfen auch die ehemalige Kanutin Birgit Fischer, der frühere Bahnradsportler Jens Fiedler und Wolfgang Hoppe (Bobfahrer). Daneben besteht auch für Kinder die Möglichkeit, sich unter Aufsicht am Kermaikgrill auszuprobieren.

"Mit 240 Ausstellern präsentieren sich dieses Jahr so viele wie noch nie", freute sich Organisatorin Alexandra Feldmann. Die Messe wolle Transparenz bei Themen schaffen, die immer wieder in den Blickpunkt der Medien geraten. Dass Angeln & Jagen längst keine reine Männerdomäne sind, zeigen nicht nur die Besucher. Am Eröffnungstag war auch Cornelia Weiß vor Ort. Die junge Dame betreibt eine Jagdschule in Osnabrück und erklärt auf youtube u.a. die Handhabung von Jagdwaffen. Einen neuen Trend hat auch Enrico di Ventura, amtierender Raubfischweltmeister, ausgemacht. "Die Jugend hat das Angeln für sich wiederentdeckt", sagte er. In Sachsen gibt es derzeit 60.000 Angler, Tendenz steigend. "Wenn man überlegt, dass ein Angler etwa 1.000 Euro pro Jahr für sein Hobby ausgibt, zeigt das ziemlich gut, welchen Stellenwert die Freizeitbeschäftigung hat", sagte er. 

Zu den weiteren Messehighlights gehören ein 23.000 Liter umfassender Aquatruck mit Raufischen, ein Simulator, der die Gefahren von Waldschäden zeigt sowie zahlreiche Fachvorträge und Workshops.

https://www.jagd-und-angeln.de/

 

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.