CORRECTIV

Faktencheck: Impfen bringt angeblich nichts

Sachsen. Im Netz wird behauptet, dass die Impfkampagne keinerlei (positive) Auswirkungen auf das Infektionsgeschehen in Deutschland hat. Das Recherchezentrum CORRECTIV hat diese Behauptung überprüft.

Um nachzuweisen, dass die Impfkampagnen in Deutschland ins Leere laufen, werden in zahlreichen Facebook-Beiträgen die Indikations-Zahlen aus den Jahren 2020 und 2021 miteinander verglichen. Aus denen geht hervor, dass die Inzidenz und Neuinfektionen im August 2021 tatsächlich höher lagen als im gleichen Monat des Vorjahres. Bringt das Impfen also nichts? CORRECTIV hat dazu recherchiert. Hier geht´s zum Beitrag.

Hintergrund zum Faktencheck

Fulfill your need for custom, high-quality content and Essay For Admission with Textbroker. We make it easy to find freelance authors to write Durch eine Kooperation mit dem Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA), zu dem auch der WochenKurier gehört, erscheint in den Anzeigenblättern regelmäßig ein Faktencheck des unabhängigen und gemeinnützigen Recherchezentrums CORRECTIV. Die vielfach ausgezeichnete Redaktion deckt systematisch Missstände auf und überprüft irreführende Behauptungen. Wie Falschmeldungen unsere Wahrnehmung beeinflussen und wie Sie sich vor gezielten Falschnachrichten schützen können, erfahren Sie hier.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Forst erhält Plakette »Deutsch-sorbische/wendische Stadt«

Forst. Am vergangenen Mittwoch überreichte der Referent des Landesbeauftragten für Angelegenheiten der Sorben/Wenden im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, Meto Nowak, an die Forster Bürgermeisterin, Simone Taubenek, die Plakette »Deutsch-sorbische/wendische Stadt«, die jede Stadt im angestammten Siedlungsgebiet der Sorben/Wenden erhält. Die Bürgermeisterin bedankte sich und versprach, dass diese Plakette einen würdigen Platz im Rathaus finden wird. Die Forster Stadtbibliothek erhielt zudem ein sorbisches/wendisches Medienpaket. Es beinhaltet sorbische/wendische Literatur, Informationen über die sorbische/wendische Geschichte und Kultur sowie Materialien zum Spracherwerb. Darunter zweisprachige Kinderliteratur, Spiele zur Sprachförderung, Sachliteratur zur Brauchtumspflege, Sprachkurse sowie biografische Romane. Initiiert worden ist das Projekt von der sorbischen wissenschaftlichen Gesellschaft Masica Serbska und dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg. Die Medien stehen künftig allen Kunden der Stadtbibliothek zum Ausleihen zur Verfügung, betonte die Leiterin der Einrichtung Doreen Sawall. Insgesamt erhalten 16 kommunale Bibliotheken im angestammten Siedlungsgebiet der Sorben/Wenden diese Medienpakete. Hinweis: Aufgrund technischer Probleme können gegenwärtig leider keine Fotos angezeigt werden. Wir bitten um Verständnis.Am vergangenen Mittwoch überreichte der Referent des Landesbeauftragten für Angelegenheiten der Sorben/Wenden im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, Meto Nowak, an die Forster Bürgermeisterin, Simone Taubenek,…

weiterlesen