gb

Eggerts SachsenWind – Bürgerlich

Fleiß, Leistung, Bildung, Sparsamkeit, Freiheitswille, Toleranz – Tugenden, die gemeinhin »bürgerlich« genannt werden. Der »dritte Stand« verkörperte sie, Irrwege eingeschlossen, über Jahrhunderte. Auch heute ist davon die Rede. Bei den diesjährigen Wahlen beispielsweise wurden »bürgerliche« Parteien ab und an gesondert genannt und auch schon mal auf eine gemeinsame Parlaments-Bank gesetzt. 

Eine MDR-Moderatorin beispielsweise sprach am Abend des 1. September von einer klaren Mehrheit der Bürgerlichen, meinte damit CDU und AfD und fragte den sächsischen Ministerpräsidenten, ob er nun eine Koalition mit derselben anstrebe. Das kam nicht gut an. Erstens, da Kretschmer seine AfD-Abneigung schon mehrfach öffentlich gemacht hatte, zweitens, weil sofort ein Streit aufflammte, ob die AfD (sie selbst sagt das) eine »bürgerliche« Partei sei und drittens, was dann anders gefärbte Parteien, etwa die Grünen, darstellen.

Obwohl Sachsens Bürger, wie das Wahlergebnis zeigt, keine Antworten auf Politik-Erstsemesterfragen, sondern Problem-lösungen für sich und das Land erwarten, zeigte darauf zunächst einmal der MDR Flagge. Und entschuldigte sich. Für den stressbedingten Fehltritt seiner Moderatorin. So mutig kann »bürgerlich« sein.

Ihr Hans Eggert

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Regionaler Zugewinn

Drebkau.  Anlässlich des ersten Bauabschnittes fand am 15. Oktober im Schlosspark Drebkau-Raa­kow die Grundsteinlegung bei bestem Wetter mit zahlreich geladenen Gäs­ten statt. Das Großprojekt umfasst drei Mehrfami­lienhäuser mit jeweils 21 Mietwohnungen. Vergeben werden Ein- bis Vierraumwohnungen, die barrierefrei zu errei­chen sind und in der jede Altersgruppe ein modernes Zuhause zum Wohlfühlen findet. Die Wohnungen sind in bester Lage, umgeben von einer wunderschönen Naturkulisse und bieten neben einem Balkon, Dach­terrasse bzw. Terrasse, eine moderne Einbauküche und ausreichend Parkmöglich­keiten vor Ort. Der potenzielle Mieter darf seine Wohnung in Ab­sprache mit dem Bauherrn individuell bemustern und gestalten, was die Farbge­bung der Wände, der Ein­bauküche und die Auswahl der verschiedenen Boden­beläge betrifft. Das erste Haus soll bis Ende nächsten Jahres bezugsfertig sein. Bei der Grundsteinle­gung spielte das Wetter mit und die zahlreich gelade­nen Gäste hörten gespannt den Verantwortlichen zu. So sprach Olaf Lalk, Vize­landrat des Spree-Neiße Kreises, begeistert und er­wähnte explizit, dass sich hier ein regionaler Unter­nehmer einem Immobilien Großprojekt gewidmet und sehr viel finanzielle Mittel in die Region investiert hat. Feierlich wurde dieser Moment für die Zukunft mit einer Zeitkapsel fest­gehalten und ein Segen für das Grundstück ausgespro­chen. Insgesamt ist dieses Projekt ein Gewinn für die ländliche Region und ein weiterer Schritt diese auch attraktiv zu gestalten.   Anlässlich des ersten Bauabschnittes fand am 15. Oktober im Schlosspark Drebkau-Raa­kow die Grundsteinlegung bei bestem Wetter mit zahlreich geladenen Gäs­ten statt. Das Großprojekt umfasst drei Mehrfami­lienhäuser mit jeweils 21 Mietwohnungen. …

weiterlesen