as

Eggerts Ostwind – Wer hat die Wahl?

Am Sonntag haben wir, wie uns im Wahlkampf zuweilen versichert wird, die Wahl. Wer sich die Briefwahlunterlagen hat schicken lassen, kann das zumindest im Prinzip bestätigen. Wo kommunale Vertretungen zu bestimmen sind, ist der einschlägige Wahlzettel noch einigermaßen übersichtlich (auf meinem standen Vertreter von drei Parteien, vier örtlichen Bündnissen, dazu drei Einzelkandidaten). Der Wahlzettel fürs Europaparlament dagegen erreicht die Höhenmaße von anderthalb Zeitungsseiten. Also bitte: Nehmen Sie sich viel Zeit für den Besuch des Wahllokals.
Wobei wir von denjenigen, die auf diesem Wahlzettel verzeichnet sind, nur wissen, dass sie, genügend Stimmen vorausgesetzt, ins Europaparlament einziehen. Ob einer oder eine davon später Chef oder Chefin der europäischen Kommission wird, wissen wir nicht. Manfred Weber, von dem uns die Deutschland-Union beispielsweise versichert, er habe beste Chancen, dies zu werden, ist das selbst dann noch nicht, wenn Europas Konservative als stärkste Kraft aus der Wahl hervorgehen. Denn: Seine tatsächlichen Wähler sind die Regierungs-Chefs der EU-Staaten. Und die halten an ihrem Privileg fest, den Kommissionspräsidenten zu bestimmen. Soweit zum Thema: Wir haben die Wahl.

Gastkommentar von Hans Eggert

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Eislöwen gegen Falken & Towerstars

Dresden. Am Wochenende sind die Dresdner Eislöwen auswärts (heute) bei den Heilbronner Falken gefragt und zwei Tage später, am Sonntag, empfängt das Team von Cheftrainer Rico Rossi mit den Ravensburg Towerstars den amtierenden Meister in der EnergieVerbund Arena. Rico Rossi, Eislöwen-Cheftrainer: „Das kommende Wochenende wird kein leichtes. Die Heilbronner Falken haben momentan das beste Überzahlspiel und zudem mit Yannik Valenti den Topscorer der Liga. Wir müssen diszipliniert spielen und aufpassen, dass wir nicht zu viele Strafen bekommen, denn das könnte uns in Schwierigkeiten bringen. Die gleiche Einstellung brauchen wir im Spiel gegen den amtierenden Meister. Mit Ravensburg haben wir eine sehr erfahrene Mannschaft am Sonntag zu Gast.“ Petr Pohl: „Ich freue mich in Dresden zu sein. Alles ist sehr professionell und die Charaktere im Team sind super. Auf uns wartet ein taffes Wochenende mit Gegnern, die nicht einfach zu bespielen sind. Wir müssen gemeinsam hart arbeiten und daran glauben, dass wir gewinnen können. Ich denke, dass das der Schlüssel zum Erfolg ist und wir dadurch auch zukünftig Spiele für uns entscheiden können.“ Der Puck in Heilbronn fällt am Freitag, 18. Oktober, 20 Uhr. Das Spiel wird geleitet von HSR Nicole Hertrich und Marc André Naust. Das Spiel gegen die Ravensburg Towerstars bestreiten die Dresdner Eislöwen am Sonntag, 20. Oktober, 17 Uhr in der EnergieVerbund Arena. Tickets für die Partie gibt es im Ticket Onlineshop, in allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie an den Abendkassen. Kassen und Arenatüren öffnen 15.30 Uhr, der VIP-Raum 16 Uhr. Beide Spiele werden live auf SpradeTV übertragen. (pm)Am Wochenende sind die Dresdner Eislöwen auswärts (heute) bei den Heilbronner Falken gefragt und zwei Tage später, am Sonntag, empfängt das Team von Cheftrainer Rico Rossi…

weiterlesen