pm/gb

Bitte kein Impfpass-Selfie

Bilder von Impfpässen oder gar Impfpass-Selfies gehören nicht ins Netz. Darauf weist die BARMER in Sachsen hin. »Bei aller Freude über eine Corona-Schutzimpfung sollten die Geimpften auf keinen Fall Fotos des Impfausweises in sozialen Medien posten. Daten wie die Chargennummer des Impfstoffes oder der Stempel der Arztpraxis können von Fälschern missbraucht werden«, so Dr. Fabian Magerl, Landesgeschäftsführer der BARMER in Sachsen.

Seit 2. Juli besteht in den Sächsischen Impfzentren die Möglichkeit, spontan einen Impftermin wahrzunehmen. Eine Anmeldung wird dabei nicht benötigt.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.